Lokalsport: Landesliga: Jüchen verliert Derby gegen Odenkirchen

Lokalsport : Landesliga: Jüchen verliert Derby gegen Odenkirchen

Ob bei einer kümmerlichen Kulisse von gerade einmal 50 Zuschauern beim Landesliga-Lokalduell zwischen der SpVg Odenkirchen und dem VfL Jüchen/Garzweiler am Donnerstagabend wirklich Derbyatmosphäre aufkam, sei mal dahingestellt. Dennoch war VfL-Trainer Michele Fasanelli nach der 0:1-Pleite (0:1) in Unterzahl angefressen: "Gegen Odenkirchens stark ersatzgeschwächte Mannschaft hätte ich mir mehr erwartet."

Schließlich mussten die Gastgeber urlaubs- und verletzungsbedingt auf einige Stammkräfte verzichten. So entwickelte sich schnell ein Spiel, bei dem der Kampf im Vordergrund stehen sollte. Jüchen spielte sich wenig Möglichkeiten heraus, auf der Gegenseite brachte Tayfun Yilmaz die zuvor elf Spiele in Serie sieglosen Gastgeber mit einem unhaltbaren Abschluss nach 39 Minuten in Führung. Gewiss nicht einfacher wurde das Spiel nach einer Stunde, als Fatlum Ahmeti die Rote Karte sah - es dürfte das letzte Spiel beim VfL für den Stürmer gewesen sein, der zum BC Viktoria Glesch-Paffendorf wechselt.

In der Schlussphase erspielte sich Jüchen auch zu zehnt noch mehrere Großchancen, kam aber nicht an Torwart-Routinier Kevin Afari vorbei, der mit mehreren Paraden quasi im Alleingang den Odenkirchener Sieg festhielt. Vor allem Metin Türkay hatte den Ausgleich völlig frei vor dem Tor auf dem Fuß.

(pas-)
Mehr von RP ONLINE