Landesliga: Holzheimer SG geht gegen Amern mit 0:5 unter.

Fußball : Holzheimer SG geht gegen Amern in Hälfte zwei baden

Klarer Leistungsunterscheid erkennbar.

Nach der 0:5-Heimniederlage fällt Fußball-Landesligist Holzheimer SG zurück auf den letzten Tabellenplatz, und SG-Coach Guido van Schewick versucht erst gar nicht, den Leistungsunterschied seines Teams zum VSF Amern an diesem Tag kleinzureden: „Das war eine sehr gute Mannschaft und die Niederlage absolut verdient.“

Die Gäste hatten über die gesamte Spielzeit die größeren Spielanteile, brachten in den ersten 45 Minuten aber zunächst wenig Zwingendes zustande und brauchten zum Führungstreffer ein wenig Glück. Die Defensive der SG reklamierte noch vehement ein Foulspiel, doch Referee Dennis Baur ließ das Spiel laufen und Max Gotzen markierte ungedeckt die 1:0-Halbzeitführung für Amern (39.). „Natürlich haben wir uns vorgenommen, verbessert aus der Kabine zu kommen, aber das ist uns nicht gelungen“, fasste van Schewick den Start in Hälfte zwei zusammen, der statt einem Aufbäumen der Hausherren zwei schnelle Treffer für den VSF sah. Bereits wenige Szenen nach Wiederanpfiff hatten die Gäste ihren Vorsprung auf 3:0 ausgebaut, Sosuke Fokuchi (48.) und Rei Mukodaka (50.) erstickten alle Holzheimer Hoffnungen auf ein Comeback binnen drei Minuten im Keim. „Das war dann schon entscheidend. Von dem Doppelschlag haben wir uns nicht mehr wirklich erholt“, so van Schewick, dessen Team in der restlichen Spielzeit noch zwei Treffer hinnehmen musste und durch die erneut hohe Niederlage ans Tabellenende zurückfällt.

Am kommenden Wochenende haben es die Neusser allerdings selbst in der Hand, die Rote Laterne weiterzureichen, wenn Solingen zu Gast ist. Der VfB rangiert mit nur einem Punkt mehr auf Rang 15.

Mehr von RP ONLINE