1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Koch bleibt Vorsitzender der Kreisfußballer

Fußball : Koch bleibt Vorsitzender der Kreisfußballer

Kreistag in Widdeshoven stellt Weichen für die Zukunft. Herbert Schumacher hört als Obmann auf.

Seit 1998 führt Hermann-Josef Koch den Fußballkreis 5 Grevenbroich/Neuss als Vorsitzender an. Ganz offensichtlich im Sinne der 52 Vereine, dokumentiert durch ihr eindeutiges Votum beim Kreistag in Widdeshoven, zu dem nur fünf Klubs keine Vertreter geschickt hatten. Damit bleibt Koch, der vor anderthalb Jahrzehnten die Nachfolge Heribert Cahsors angetreten hatte, für drei weitere Jahre im Amt.

Einen Wechsel gab es dagegen auf dem Posten des Obmanns: Herbert Schumacher, der 2010 auf Franz-Josef Schiffer gefolgt war, legt den Fokus nach mehr als fünfjähriger Tätigkeit im Kreisfußballausschuss zukünftig auf sein Ehrenamt im Bürgerschützenverein Wevelinghoven, bleibt dem runden Leder jedoch als Unparteiischer erhalten. In seine Fußstapfen soll der als Beisitzer im Schiedsrichterausschuss aktive Stefan Rauschenberg treten. Um ihm den geplanten Einstieg zu erleichtern, ist zunächst eine ein- bis zweijährige Einarbeitungsphase vorgesehen. Als "Platz- und Steigbügelhalter" fungiert Reinhold Dohmen. Der im Oktober in den Ruhestand gehende Polizist gehört darüber hinaus sowohl der Sicherheitskommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) als auch dem Verbandsausschuss des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) an. Das aus der Kreisspruchkammer ausscheidende Urgestein Karl Santner ersetzt Günter Birbaum.

In seiner Rede ging Koch, der sich hocherfreut vom Besuch des beim Verbandstag am 29. Juni in Duisburg zu verabschiedende FVN-Präsidenten Walter Hützen zeigte, auch auf die für den Niederrhein bereits 2012 ins Auge gefasste Strukturreform ein. Zwar sei es dem FVN nicht gelungen, eine breite Zustimmung für die geplante Zusammenlegung der Fußballkreise zu erlangen, sagte er, stellte aber klar: "Sie ist damit nicht vom Tisch, sondern wird aller Voraussicht nach in den kommenden drei Jahren umgesetzt."

Derweil hat der Schiedsrichterausschuss des Fußballkreises 5 unter Federführung von Dirk Gärtner und Jan Piatkowski drei Schulungsveranstaltungen zum Thema "Gewaltprävention im Jugendbereich" aufgelegt. "Wir befinden uns dabei in der sehr angenehmen Situation, dass uns die VR-Bank Dormagen auch hier mit einem fünfstelligen Betrag unterstützt", sagt Koch. Zum Auftakt am 1. Juni (die weiteren Termine sind der 8. und der 22. Juni) in der Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule an der Marie-Schlei-Straße in Nievenheim sind Bert Haushalter (Jugendwerk Köln), Thorsten Isack (Sozialdienst Katholischer Männer Neuss) und Frank Peters (DOSB – Deutscher Olympischer Sportbund) als Referenten vorgesehen. Die Reihe wendet sich an B-Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren. "Ein ganz wichtiges Thema, auch wenn wir damit in unserem Kreis bislang vergleichsweise wenig zu tun hatten", mahnt Koch.

Mit Stolz erfüllt den Vorsitzenden, dass in den vergangenen drei Geschäftsjahren alle vom Kreis vorgeschlagenen "Ehrenamtler des Jahres" Aufnahme in den "Ehrenamtsklub" des DFB gefunden haben.

(NGZ)