1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathletik: Klein-Arndt feiert Comeback beim ASC

Leichtathletik : Klein-Arndt feiert Comeback beim ASC

Früher feierte sie ihre Erfolge vornehmlich auf der Bahn im Trikot des TSV Bayer Dormagen (bis 2000) und des ASC Rosellen (bis 2004), ihr größter war die Deutsche Vizemeisterschaft über 1500 Meter.

Dann wurde es ruhiger um Melanie Klein-Arndt, die fortan im Trikot von TuS Lintorf und zuletzt der LG Mülheim vornehmlich Straßenläufe im Ruhrgebiet bestritt.

Jetzt hat sich die inzwischen 36-Jährige wieder dem ASC Rosellen angeschlossen — und feierte nach ihrem Titelgewinn bei den Kreis-Hallenmeisterschaften über 800 Meter Anfang des Jahres am Sonntag bei den Nordrhein-Crossmeisterschaften in Troisdorf-Spich ein gelungenes Comeback: Auf der Langstrecke der Frauen über 6250 Meter belegte sie in 25:10 Minuten Platz zwei im Gesamteinlauf hinter Christl Viebahn (LAZ Rhein-Sieg, 24:55 Minuten), Platz zwein der Altersklasse W 35 und führte die Mannschaft des ASC Rosellen, in der außerdem noch Nina Wimmer (2. W 30, 28:29) und Tina Püthe (6. W 35, 29:38) standen, ebenfalls auf Platz zwei.

Auf der 3300 Meter langen Mittelstrecke sicherte sich Ute Jenke die Vizemeisterschaft der W 45 in 14:02 Minuten, Claudia Schmitz (beide ASC Rosellen) kam nach 15:09 Minuten als Neunte der W 40 ins Ziel.

Über die gleiche Distanz der weiblichen Jugend musste sich Tanja Spill (TSV Bayer Dormagen) in 11:30 Minuten nur knapp Vera Coutellier (ASV Köln, 11:21) geschlagen geben. Zusammen mit Charlene Poganaski (8. in 12:17) und Nina Mertes (12. in 12:27) holte Spill den Sieg in der Mannschaftswertung zur LAV Bayer Uerdingen/Dormagen. Das gelang Esther Jacobitz (4.), Larissa-Sophie Zander (22.) und Mara Stockhausen (23.) auch bei der weiblichen Jugend B, der Korschenbroicher LC belegte mit Josephine Röder (27.), Annika Westen (28.) und Hannah Lansen (35.) Platz sieben.

Ebenfalls Vizemeister wurde die männliche Jugend der LAV Bayer auf der Mittelstrecke über 3300 Meter in der Besetzung Christoph Strathmann (7. in 11:22), Nils Mundt (12. in 11:55) und Jan Mathé (13. in 11:57), bei der B-Jugend belegte Dennis Winter (DJK Kleinenbroich) den 14. Platz in 12:13 Minuten.

(NGZ/rl)