1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Kleid der Schützenkönigin ist Hommage an Hochneukirch

Jüchen : Kleid der Schützenkönigin ist Hommage an Hochneukirch

Diese Schleppe drückt die Begeisterung für das Schützenwesen in Hochneukirch auf bemerkenswerte Weise aus: Auf dem festlichen Rot sind deutlich lesbar in goldener Schrift die Namen aller Züge sowie der beiden Musikcorps und Gremien des Heimatvereins eingestickt.

Schützenkönigin Claudia Holz trug die Schleppe am Sonntag beim historischen Festzug über einem traumhaften champagnerfarbenen Kleid — ein Bekenntnis zu Hochneukirch und dem Heimatverein. Und eine Überraschung, die ankam. Das Kleid war bis zu diesem Auftritt ein streng gehütetes Geheimnis. Auf Schritt und Tritt gab es großen Applaus für die symbolträchtige Festrobe. Ehrenpräsident Lothar Hofmann hörte oben auf der Tribüne die vielen positiven Kommentare aus dem Publikum und berichtete voller Freude: "Es gab viel Begeisterung und Kommentare wie ,Einmalig schöne Idee'."

Schützenkönig Detlef Holz brachte im Namen der Schützenkönigin zum Ausdruck: "Das ist ein Zeichen des Gemeinschaftssinnes und unserer Verbundenheit mit den Menschen im Heimatverein und den Bürgern des Ortes." Schon die Residenz des Schützenkönigspaares war eine große Sympathiebekundung für Hochneukirch. Unter Anleitung von Ministerpräsident Dirk Schumacher hatten der Wachzug "Zweiter Jägerzug", die "Rote Husaren", der Damenzug "Die wilden 13" und die zehn Ministerpaare die Embleme sämtlicher Vereine im Heimatverein und der Musikzüge ins Schmücken einbezogen.

Auch dem scheidenden Schützenkönigspaar galt eine riesige Welle der Sympathie. Schließlich hatte sich neben dem bisher amtierenden "Sonnenkönig" Peter Lüpges auch seine Gattin Simone wegen ihrer freundlichen Art als "Schützenkönigin der Herzen" etabliert. Und so gab es eine stimmungsvolle Abkrönung. Präsident Gerd Bandemer vom veranstaltenden Heimatverein zeigte sich hochzufrieden nicht nur mit den Besucherzahlen im Festzelt.

Eine Ehrung gab es am Pfingstsonntag beim Frühschoppen: Schon seit 50 Jahren funktioniert die Zusammenarbeit des Heimatvereins mit dem Zeltverleih Oellers per Handschlag bestens. Seniorchef Karl-Heinz Oellers wurde mit langanhaltendem Applaus geehrt und zeigte sich sichtlich gerührt.

(kvm)