1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Galopp: Kitco lässt Trainer Axel Kleinkorres strahlen

Galopp : Kitco lässt Trainer Axel Kleinkorres strahlen

Eine Woche nach dem grandiosen Erfolg des Schimmels Shoshoni im Kölner Grand Prix-Aufgalopp durfte sich der Neusser Galoppertrainer Axel Kleinkorres erneut bei einer Siegerehrung einfinden. Diesmal beim Saisonauftakt vor 8 000 Zuschauern am Raffelberg von Mülheim an der Ruhr.

Der dreijährige Hengst mit dem ungewöhnlichen Namen Kitco gewann mit Jockey Adrie de Vries beim zweiten Start im Leben erstmals. Beim Debut war er guter Zweiter und deshalb entsprechend mit 15:10 stark gewettet. Der Reiter aus den Niederlanden absolvierte seine ersten Ritte nach mehrmonatigem Aufenthalt in Dubai. Das Neusser Pferd stammt aus dem renommierten Gestüt Schlenderhan und wurde 2012 für rund 30 000 Euro an einen Berliner Besitzer verkauft, zu dem Kleinkorres gute Kontakte pflegt.

Der Trainer hat ihn jetzt für den Großen Preis beim Frühjahrs-Meeting Iffezheim gemeldet: "Ich halte ihn für gut genug, dort mitzuhalten. Zum Jockey habe ich vor dem Rennen gesagt, dass Bayern München in der nächsten Saison eher gegen den Abstieg spiele, bevor Kitco dieses Rennen verlieren würde." Das Urteil des routinierte Reiters über Kitcho: "Das ist eine Maschine."

Shoshoni wurde für den Preis von Dahlwitz am 21.April in Berlin-Hoppegarten eingeschrieben. Kleinkorres: Dort wird es wieder sehr schwer, einen Jockey zu finden." Zeitgleich findet in Krefeld das Busch-Memorial statt.

Bemerkenswerte, vor allem unerwartete Erfolge feiert derzeit die Neusser Trainerin Katja Gernreich. In der Saison 2012 gewann sie mit ihrem sehr kleinen Aufgebot nur zwei Rennen. Nach etwas mehr als drei Monaten der Saison 2013 sind es bereits vier Siege, zwei davon im Ausland. Der Wallach Royal Kiss musste sich den Erfolg im belgischen Mons-Ghlin allerdings im toten Rennen (Gleichstand) teilen. Sabrina Wandt ritt das Gernreich-Pferd, das bereits zuvor in Neuss gewann. Neu im Stall ist der Wallach Stromberg, einst eine große Hoffnung des Gestüts Ittlingen des Möbeländlers Manfred Ostermann. Jetzt ist Axel Oertel aus Hannover der Eigner des Vierbeiners, der im französischen Nancy gewann. Die der gebürtigen Dresdnerin selbst gehörende Stute Welcome in Life hat auch in Neuss gewonnen und war jetzt gute Zweite in Mülheim.

In seiner Funktion als neuer Chefmanager des deutschen Galopprennsports erschien der Neusser Rennvereins-Präsident Jan A. Vogel nach den Besuchen in Mannheim und Köln nun auch in Mülheim.

(kgö)