1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Kita "Rappelkiste" in Kelzenberg: Der Umbau ist beendet

Jüchen : Kita "Rappelkiste" in Kelzenberg: Der Umbau ist beendet

Mit einem Tag der offenen Tür feierten die 36 Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Eltern die erneuerten Räume.

Der Umbau der Kita Kelzenberg ist fertig. Das feierten jetzt kommissarischer Leiter Jürgen Hansen und die Erzieherinnen gemeinsam mit den Jungen und Mädchen der "Rappelkiste" und ihren Eltern bei einem Tag der offenen Tür. Das ehemalige Schulgebäude an der Keltenstraße wurde im vergangenen Jahr komplett neu strukturiert und um einen Anbau, der sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt, erweitert.

Hinter den Kindern liegt eine spannende Zeit, doch sie forderte auch einige Opfer, und so sind sie wohl die einzigen, die die Handwerker vermissen werden. "Im laufenden Betrieb wurden Fußböden erneuert, die Waschräume sind ebenso wie die Nebenräume an die Gruppen angegliedert. Die Gruppen mussten oft umziehen. Deshalb gilt mein Dank auch den Erzieherinnen und Eltern, die so tapfer durchgehalten haben", sagt Jürgen Hansen.

Mit einem thematischen Lied über das Bauen zeigten die Kinder, dass sie die Arbeiten aufmerksam verfolgt haben und sich nun über ihre neu gestaltete Einrichtung freuen. Federführend beim Umbau war Architekt Heinz Berger, der das 420 000-Euro-Projekt geplant hat. "Wir haben die Struktur gemäß den Vorgaben des Landesverbandes für altersgemischte Gruppen umgesetzt", erklärt er. "Die besondere Herausforderung hier bestand darin, dass der Umbau im laufenden Betrieb stattfinden musste."

Jetzt sind die 36 Kinder in ihren beiden Gruppen angekommen und können sich nach Herzenslust in ihren neuen Kinderküchen austoben. Das restliche Mobiliar wurde nicht verändert. Hansen: "Wir freuen uns, dass das Projekt pünktlich fertig geworden ist. Es hat sich in jedem Fall gelohnt." Auch Bürgermeister Harald Zillikens zählte zu den zufriedenen Gästen: "Da die Kita jetzt auch die Bedürfnisse der U3-Kinder erfüllt, ist jetzt ein weiterer Baustein geschaffen, um den Bedarf in der Gemeinde zu decken", sagt er.

Der Tag der offenen Tür stand ganz im Zeichen der Bewegung, denn die Kita steht kurz davor, als Bewegungszentrum zertifiziert zu werden. Vor dem Gebäude, in einem abgesperrten Bereich, konnten die Kinder und ihre Geschwister bei einem Rennen mit Bobbycars und Fahrrädern ihr Tempo unter Beweis stellen. Zur Stärkung gab es Leckeres vom Grill.

(vest)