1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Kassen-Chef für fünf Vereine

Korschenbroich : Kassen-Chef für fünf Vereine

Er ist in vielen Vereinen aktiv und in fünf Vereinen für die Kasse verantwortlich. Hermann-Josef Eiken kann als Schatzmeister jahrzehntelange Erfahrung vorweisen. "Mit Zahlen hatte ich beruflich immer zu tun", so der Banker.

Auch wenn sich Hermann-Josef Eiken (63) vor zwei Jahren von der Sparkasse Krefeld in den Ruhestand verabschiedete, so jongliert er immer noch liebend gern mit Zahlen. "Die vielen Posten als Finanzminister haben sich einfach so ergeben", erklärt er schmunzelnd. "Immer wenn irgendwo ein Schatzmeister gesucht wurde, fiel die Wahl automatisch auf mich." Besonders stolz ist der Ur-Korschenbroicher darauf, dass er seit 22 Jahren die Finanzen des Pfingstausschusses Korschenbroicher Bruderschaften im Griff hat.

"Ich sorge beispielsweise dafür, dass zu ,Unges Pengste' die Kasse stimmt", sagt der begeisterte Schütze, der seit 1969 im Jägerzug "Alte Kameraden" marschiert und in seinem Zug die einwöchige Tour organisiert, die in diesem Jahr nach Österreich führte. Im Jahr 1974 trug Eiken das Königssilber durch Korschenbroich und amtierte darüber hinaus zweimal als Minister bei "Unges Pengste".

Während Hermann-Josef Eiken in der St.-Sebastianus-Bruderschaft zweiter Kassierer ist, verwaltet er im Männerchor "Cäcilia" Korschenbroich seit zwölf Jahren die Kasse. "Zuletzt habe ich im Jugend-Kirchenchor gesungen", blickt er zurück, "doch als mich mein Nachbar 1984 ansprach, bin ich spontan mitgegangen – und seitdem mit Leidenschaft dabei."

Als erster Tenor genießt er das Singen in der Gemeinschaft. "Ich bin kein Solist", betont der Cäcilia-Sänger, der das gesellige Beisammensein nach der wöchentlichen Probe im Vereinslokal "Lindenhof" ebenso genießt wie die interne Feier zum 150-jährigen Chorjubiläum in der vergangenen Woche. An diesem Sonntag finden die Jubiläumsfeierlichkeiten ihren Höhepunkt mit einem weihnachtlichen Konzert in der Andreas-Pfarrkirche.

Für die Kasse zuständig ist Hermann-Josef Eiken auch im Förderkreis der Kreuzkapelle sowie im Förderkreis Schützentradition Korschenbroich. In Schützenkreisen ist er übrigens als "der Frauenversteher" bekannt – ein Ehrentitel, der auf die Initiative von Bezirksbundesmeister Horst Thoren zurückgeht. "Wie es dazu kam, kann ich nicht mehr sagen", erklärt Eiken lachend. "Doch meine Lebensgefährtin hat nichts dagegen einzuwenden." In dieser Woche feierte Eiken Geburtstag – und freute sich über viele Gratulanten aus Chor und Bruderschaft.

Der Korschenbroicher ist jedoch nicht nur ein Vereins-, sondern auch ein Familienmensch. Tochter Simone (30) schaut am liebsten zum Schützenfest zu Hause vorbei, und gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Birgit hält er sich mit Wandertouren fit. Österreich und Südtirol gehören zu den Lieblings-Urlaubszielen des Paares.

(NGZ)