1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Fußball: Kapellen spielt in Oberkassel nicht effektiv genug

Fußball : Kapellen spielt in Oberkassel nicht effektiv genug

Im Spitzenspiel der Fußball-Oberliga Niederrhein verliert der SCK gestern Abend bei TuRU Düsseldorf mit 0:2.

Der SC Kapellen hat sein Oberliga-Gastspiel bei TuRU Düsseldorf gestern Abend mit 0:2 (Halbzeit 0:0) verloren. Für die Gastgeber traf Oliver Thederan nach einer Stunde zur Führung, Nikola Aleksic erhöhte in der Nachspielzeit zum Endstand. Die Düsseldorfer haben im Kampf um Rang zwei damit die letzten Zweifel beseitigt.

Klaus Schütz sah in seinem vorletzten Spiel auf der Trainerbank des SCK dennoch eine ordentliche Partie seiner Schützlinge: "Wir haben das heute richtig gut gespielt, das muss man schon sagen. Es war ein ausgeglichenes Spiel, TuRU war am Ende dann halt effektiver und hat deshalb auch nicht ganz unverdient gewonnen."

So begannen die Gäste stark: Sven Raddatz und Benny Schütz hätten nach guten Kombinationen im Strafraum durchaus zur Führung treffen können, scheiterten aber jeweils knapp. Auf der anderen Seite bewahrte Torwart Stefan Offermann den SCK vor dem Rückstand. Nach einer guten Stunde ging Düsseldorf dennoch in Führung. Nach einem Konter tauchte Thederan vor dem Tor auf und vollstreckte eiskalt. "Da waren wir in der Rückwärtsbewegung zu langsam, TuRU hat viel besser umgeschaltet", sagte Schütz.

Nach weiteren Gästemöglichkeiten entschied Aleksic die Partie mit der letzten Aktion des Spiels, als er nach einer Kapellener Ecke allein auf weiter Flur problemlos einschieben konnte. In der Kapellener Startelf begannen im zentralen Mittelfeld neben Schütz auch Patrick Becker. Beide werden den SCK zum Saisonende in Richtung TuRU verlassen. Sven Raddatz musste zur Halbzeit verletzungsbedingt in der Kabine bleiben. Der Kapitän schied mit Verdacht auf Muskelfaserriss aus und wird der in der Bezirksliga um den Klassenverbleib kämpfenden Zweitvertretung am Sonntag daher wohl nicht zur Verfügung stehen. "Ich gehe nicht davon aus, dass es reichen wird", glaubt Schütz. Für den SCK geht es im letzten Saisonspiel beim TuS Bösinghoven nur noch darum, Rang vier zu halten.

(NGZ)