Fußball : Kapellen kickt um die Bundesliga

Kapellen Weil die B-Junioren des SC Kapellen in der Relegation zur Fußball-Bundesliga die Niederlage im Hinspiel (0:2) mit dem 2:1-Sieg am Sonntag ausgeglichen haben, folgt nun ein drittes und entscheidendes Duell mit Rot-Weiss Oberhausen. Bereits am heutigen Dienstag (Anstoß 19.30 Uhr) wird das Entscheidungsspiel auf neutralem Platz angepfiffen. Spielstätte ist die Sportanlage der TSF Bracht Am Alster Kirchweg in Brüggen.

Viel Zeit, etwas zu ändern, bleibt also nicht, doch für Trainer Fabian Nellen ist dies kein Problem: "Ich war mit der Leistung am Sonntag sehr zufrieden. Wir haben keinen Grund etwas zu ändern." Einige Probleme könnte der kurze Abstand zwischen den Spielen jedoch dem gegnerischen Trainer Marcel Pomplun bereiten, denn er muss nach der Roten Karte von Kapitän Sergen Sezen umstellen. Dem SCK fehlen weiterhin Philip Erkes (festgespielt bei den A-Junioren), Germanos Ioannidis, Ömer Okyar und Tobias Wolany (alle verletzt).

Aufgrund der guten Leistung im Rückspiel vor heimischem Publikum wird Nellen sehr wahrscheinlich die gleiche Elf ins Spiel schicken. Die Jungs des Trainergespanns Nellen/Sinesi wollen die starke Leistung in Defensive wie Offensive wiederholen und dabei, so der Coach, "noch einmal "alles raushauen". Nellen sieht die Sache relativ entspannt: "Wir machen uns keinen Stress und bereiten uns wie auf jedes andere Spiel vor." Vermutlich wird es eine ähnlich knappe und hitzige Partie wie in den beiden Matches zuvor. "Wir hatten unsere Nerven nicht im Griff", räumte Oberhausens Trainer Pomplun nach der ärgerlichen Niederlage in Kapellen ein. Man darf gespannt sein, ob Schiedsrichter Tim Pelzer das Spektakel besser im Griff hat als sein Kollege und die Gemüter beruhigen kann, denn am heutigen Abend wird definitiv der Aufsteiger in die Bundesliga feststehen.

(NGZ)