Lokalsport: Kanu: Anna Faber startet gut in die Wildwasser-Saison

Lokalsport : Kanu: Anna Faber startet gut in die Wildwasser-Saison

Anna Faber (WSC Bayer Dormagen) geht bestens vorbereitet in die Kanu-Saison. Die 21-Jährige beendete den internationalen Slalomwettkampf (ICF Ranking Race) auf der Wildwasserstrecke im slowenischen Solkan auf Rang eins.

Am ersten Tag vermochte sie sich trotz Erkältung gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Verband sowie aus Russland und der Ukraine durchzusetzen. So verwies sie Andrea Herzog (SG Meißen) und Stella Mehlhorn (Böllberger SV) auf die Podestplätze. Den zweiten Tag bestimmten die Kanutinnen aus Osteuropa: Viktoria Us (Ukraine) und Ekaterina Perova (Russland) lagen vorne, für Anna Faber blieb der dritte Rang. Danach bilanzierte sie: "Ich bin super zufrieden mit meiner Leistung. Nach dem langen Winter und dem anstrengenden Training war ich total gespannt, wo ich im Vergleich zur Konkurrenz stehe."

Ihre Rivalinnen auf nationaler Ebene waren aufgrund ihrer besseren Vorleistungen im vergangenen Jahr im Weltranglistenrennen gestartet. Die Strecke war indes identisch - und beim Vergleich der Zeiten stellte sich heraus, dass die Dormagenerin ihren größten Konkurrentinnen Caroline Trompeter (SKG Hanau), Selina Jones und Elena Apel (beide Kanu Schwaben Augsburg) durchaus Paroli bieten kann. Das lässt Anna Faber auf einen Platz im U23-Team hoffen. Die Qualifikationsrennen finden Ende des Monats in Markkleeberg und Anfang Mai in Augsburg statt.

(sit)
Mehr von RP ONLINE