1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Kantersieg für erste Mannschaft der Crash Eagles Kaarst im Pokal

Skaterhockey : Eagles-Reserve kann überzeugen

Die zweite Mannschaft der Kaarster Skaterhockey-Cracks hielt im Pokal gegen die Duisburg Ducks gut mit. Die Erstvertretung zeigte in Monheim keine Gnade.

In der zweiten Runde des ISHD-Pokals wurde Skaterhockey-Erstligist Crash Eagles Kaarst seiner Favoritenrolle beim Landesligisten Monheim Skunks mehr als gerecht. Die Kaarster kannten keine Gnade und nahmen das klassentiefere Team mit 31:1 nach allen Regeln der Kunst auseinander. Deutlich spannender ging bei der zweiten Mannschaft der Eagles zur Sache. Das Zweitliga-Team lieferte dem Erstligisten Duisburgs einen starken Kampf und unterlag am Ende nur 5:8.

Dass es so relativ knapp werden würde, danach sah es zu Beginn allerdings gar nicht aus, es sprach nicht viel dafür, dass die Eagles-Reserve in heimischer Halle dem Favoriten aus Duisburg ein Bein würde stellen können. Denn die routinierten Ducks nutzten ihre Torchancen konsequent aus und trafen im ersten Drittel gleich viermal. Im zweiten Abschnitt waren die Gäste aber nicht mehr so überlegen. Die Kaarster kamen durch Treffer von Torben Heitmülller, Ronan Guskov und David Luc Dietrich sogar auf 3:5 heran, doch Elias Joshua Nachtwey stellte für die Ducks noch vor der nächsten Pause auf 6:3. Dennoch legten die Gastgeber im finalen Drittel noch mal zu und schöpften sogar Hoffnung auf eine Überraschung, als Robin Moch und Ronan Guskov auf 5:6 verkürzten. Dann nutzten die Duisburger allerdings eine Überzahl, um auf 7:5 (58.) zu erhöhen. In der Schlussphase sorgte Elias Joshua Nachtwey mit dem Treffer zum 8:5 für die endgültige Entscheidung. „Insgesamt ein verdienter Sieg der cleveren Gäste, aber auch die Mannschaft von Dominik Linde zeigte eine starke Leistung. Das macht Mut für die weiteren Spiele in der 2. Bundesliga“, meinte Eagles-Vorsitzender Georg Otten.

  • Friedhofsbesucherin Gisela K. fühlt sich durch
    Probleme in Kaarst dauern an : Autobahn-Lärm auf Friedhof ist nur schwer zu reduzieren
  • Die Leihanhänger von „Freetrailer“ stehen bei
    Dänisches Unternehmen „Freetrailer“ : Drei kostenlose Anhänger zum Leihen für alle Kaarster
  • Die Maskenpflicht ist weitgehend aufgehoben, im
    Ordnungsamt Kaarst : Mehr als 230 Verstöße gegen Auflagen seit Pandemiebeginn

Die Erstvertretung der Eagles hatte am Sonntag in Monheim leichtes Spiel. Immerhin gelang den Gastgebern ein Ehrentreffer, Timo Grabs schoss in der 27. Minute zum 1:13 für Monheim ein. Dadurch ließen sich die Eagles aber keineswegs aus dem Tritt bringen, sie trafen weiter nach Belieben. Bester Scorer war Timo Dietrich mit fünf Toren und fünf Assists, gefolgt von Ian Wrede, der fünf Tore schoss und vier Vorlagen gab. Am kommenden Wochenende geht es für die Crash Eagles dann im Ligabetrieb weiter.