1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Kanal und Becken für 3M Lager entstehen

Jüchen : Kanal und Becken für 3M Lager entstehen

Das Millionenprojekt 3M mit Hallenkomplex, Kanal und Kreisverkehr verändert sich jeden Tag. "Es herrscht rege Bautätigkeit", sagte Technischer Dezernent Oswald Duda gestern im Betriebsausschuss des Abwasserbetriebs. Auch die Errichtung des Kanals liege bisher im Zeitplan.

Das zweite Hochlager, das die Firma Kleine für 3M an der B 59/Polostraße errichtet, hat ein Investitionsvolumen von rund 25 Millionen Euro. Eine Million Euro fließt dabei in ein neues Rückhaltebecken sowie in je einen Regen- und Schmutzwasserkanal. Wie im Landeswassergesetz vorgeschrieben, muss die 72 000 Quadratmeter große Fläche im Trennsystem entwässert werden: Das Regenwasser wird dazu in den Jüchener Bach geleitet. Parallel wird ein neuer Kanal für das Schmutzwasser nach Norden geführt, der dann mit der in Herberath vorhandenen Kanalisation verbunden wird.

Zum aktuellen Stand des Kanalbaus sagte Duda: "Die Teilstücke von Herberath in den Jüchener Bach und zum Wirtschaftsweg außerhalb des Ortes sind fertig." Im zweiten Bauabschnitt werden das Klärbecken und die beiden Regenrückhaltebecken entstehen. "Zu 90 Prozent sind die Gruben bereits ausgehoben", so der Technische Dezernent. Genutzt werden können die Becken allerdings erst, wenn sie auch an das Kanalnetz angeschlossen werden.

Ende Mai waren östlich der Polostraße bereits die Bagger angerollt. Nachdem die Baustraße angelegt wurde, wurde im Juni mit dem Bau des neuen Regenrückhalte- und des Klärbeckens begonnen. Beide sollen nördlich von der Ausgleichsfläche, die an den neuen Hallenkomplex grenzt, errichtet werden. Das Becken wird 240 mal 30 Meter groß sein und ein Volumen von 3300 Kubikmetern fassen.

Im Dezember soll das gesamte Vorhaben fertig sein; dann will der Technologie-Konzern an seiner zweiten Adresse in Jüchen arbeiten können. Für den 30. September hat die Kleine-Gruppe eingeladen, unter dem Richtkranz zu feiern.

(NGZ/rl)