Kampfsport mit Prothese im Recover Fight-Club in Neuss-Grimlinghausen

Boxen : Kampfsport mit Prothese im Recover Fight-Club in Neuss

Andreas Büdeker will Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen für den Kampfsport gewinnen.

Boxen mit Prothese, geht das? „Na klar“, sagt Andreas Büdeker, der an der Forumstraße in Grimlinghausen (Im Taubental) seinen Recover Fight-Club betreibt. Den Beweis möchte er am Samstag ab 14.30 Uhr beim in Kooperation mit Yasmin Uygun (BYOH - Be Your Own Hero) veranstalteten „Tag des Kampfsports“ antreten.

Seine Intention: „Wir wollen Menschen mit Beeinträchtigungen dazu ermutigen, sich dem Kampfsport zu widmen.“ Dazu hat er rund 15 Sportler mit Prothesen in seinen Klub eingeladen. „Aber wer vorbeikommen will, ist herzlichst willkommen. Alle können mitmachen oder einfach nur zuschauen.“ Yasmin Uygun ergänzt: „Hauptsache, du hast Lust auf jede Menge Adrenalin. Unser Training ist nicht nur mit rein körperlichen Reizen, sondern auch mit vielen Emotionen verbunden.“

Für sie und Andreas Büdeker, der als erbarmungsloser Drill Instructor bei TV-Formaten wie The Biggest Loser, Big Brother, Schluss mit Hotel Mama, Abenteuer Leben, Comedy-Falle und RTL Aktuell im Einsatz war, ist eine Amputation nämlich kein Grund, auf Bewegung zu verzichten. Ganz im Gegenteil: „Sportliche Aktivitäten sind sogar essentiell für die Rehabilitation.“ Und Menschen zu motivieren, das ist genau sein Ding. „Unser Fokus“, erklärt er, „liegt auf Kraft- und Ausdauer. Das Boxen verändert als Erstes den Kopf und dann den Körper.“