Kaarster bei Skaterhockey-Europameisterschaft

Skaterhockey : Kaarster Trio fährt in die Schweiz zur Skaterhockey-EM

Das packende Halbfinale ist Geschichte, das Finale um die Deutsche Skaterhockey-Meisterschaft steht kurz bevor. Dazwischen heißt es für drei Spieler der Crash Eagles Kaarst, Koffer und Sporttasche zu packen.

Denn Thimo Dietrich, Felix Wuschech und Richard Steffen gehören zum Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft, die ab Freitag bei den Europameisterschaften im schweizerischen Rossemaison als Titelverteidiger antritt.

Um 9 Uhr bestreitet sie dann im Forum Biwi das Eröffnungsspiel gegen den EM-Neuling Ukraine. Die hauptsächlich von den Skaterhockey-Spielern des SHC Rossemaison genutzte Multifunktionshalle wurde 2016 für 2,7 Millionen Schweizer Franken (1,76 Millionen Euro) in der nur 564 Einwohner zählenden Gemeinde im Kanton Jura, auf halbem Weg zwischen Basel und Bern, erbaut. In den weiteren Vorrundenspielen trifft die vom Duisburger Kapitän Paul Fiedler angeführte Auswahl von Bundestrainer Manfred Schmitz auf Dänemark (Freitag 14 Uhr), Österreich (Samstag 9.40 Uhr), Großbritannien (Samstag 14.40 Uhr) und Schweiz (Samstag 19.40 Uhr). Die Spiele werden im Internet unter www.shcrossemaison.ch per Livestream übertragen.

Ziel der deutschen Mannschaft ist das Finale, das am Sonntag um 17.30 Uhr im Zeitplan steht, als härtester Konkurrent um den Titel gilt das Team der Gastgeber. Die drei Kaarster scheinen auf jeden Fall in der richtigen Form zu sein: Thimo Dietrich traf beim 13:3-Sieg im dritten Halbfinalspiel gegen die Rockets Essen sechs Mal, Verteidiger Felix Wuschech steuerte zwei Tore bei und Richard Steffen überzeugte zwischen den Pfosten. Pech hatte Dominik Boschewski: Der Eagles-Kapitän war gleichfalls für die EM nominiert, muss aber wegen Verletzung passen.

Mehr von RP ONLINE