Basketball WNBL Junior Tigers der TG Neuss wollen ins Viertelfinale

Neuss · Nach der 72:76-Niederlage im Hinspiel benötigt der Basketball-Nachwuchs aus Neuss am Samstag einen Sieg mit mehr als vier Punkten Differenz zum Weiterkommen.

Ricarda Schott (5) ist am Samstag für die Junior Tigers im Einsatz.

Ricarda Schott (5) ist am Samstag für die Junior Tigers im Einsatz.

Foto: Andreas Woitschützke

Wenn es gut läuft, fahren Marija Ilic, Johanna Huppertz, Ricarda Schott und Nafi Diaw am Sonntag mit den Zweitliga-Damen der TG Neuss bestens gelaunt nach Bochum. Und zusätzlich motiviert vom Einzug der Junior Tigers ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft. Denn in seinem Hauptjob ist das Quartett schon am Samstag (Anpfiff 15.30 Uhr, Elmar-Frings-Sporthalle an der Bergheimer Straße ) in den Playoffs der U18-Bundesliga (WNBL) gefordert. Nach der allemal vermeidbaren 72:76-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel bei den Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel müssen die Schützlinge von Trainer Dragan Ciric den zweiten und entscheidenden Vergleich nun mit mehr als vier Punkten Differenz gewinnen. Das ist möglich, schließlich hatte der Vizemeister der Gruppe Nordwest in Wolfenbüttel im Schlussabschnitt schon mit 61:49 geführt. Von den vier Vierteln waren zwei an die Junior Tigers gegangen (22:18, 22:15), nur die mit 15:29 verlorenen letzten zehn Minuten passten nicht ins schöne Bild. Ganz besonderer Aufmerksamkeit sollte sich darum die mit einem recht lockeren Wurfhändchen ausgestattete Maira Banko (18 Punkte im Hinspiel) erfreuen.

Nur noch Formsache sind im Norden die Rückspiele für die Metropolitain Girls (72:44 bei ALBA Berlin), Rist Wedel (89:64 bei den BasketGirls Ruhr) und den TuS Lichterfelde (80:52 in Bonn).