1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Junior Tigers der TG Neuss bleiben in der Basketball-Bundesliga

Basketball : Junior Tigers der TG Neuss bleiben in der Bundesliga

Weil die noch ausstehenden Spiele nicht nachgeholt werden, schaffen die U18-Basketballerinnen aus Neuss über den direkten Vergleich mit Herne den Klassenverbleib.

(sit) Es hat etwas gedauert, aber mittlerweile haben die TG Neuss Junior Tigers Gewissheit. Sie dürfen auch in der nächsten Saison in der Weiblichen Nachwuchs Basketball Bundesliga (WNBL) antreten. Zu Irritationen war es gekommen, weil lange nicht klar war, ob die in der Abstiegsrunde Nord noch ausstehenden Spiele nachgeholt werden müssen. Erst mit einiger Verspätung gab‘s Post von der Geschäftsstelle des Deutschen Basketball-Bundes (DBB). Darin stand: „Alle bis zum 1. Mai 2022 nicht ausgetragenen Spiele der Haupt- und Abstiegsrunde werden nicht in den Abschlusstabellen berücksichtigt. Diese Spiele waren zum jeweiligen Spieltag angesetzt, wurden aber aufgrund von positiven Coronafällen in mindestens einer beteiligten Mannschaft abgesagt. Ein neuer Spieltermin wurde bis zum Ende Saison nicht gefunden.“ Für die U18-Basketballerinnen der Turngemeinde eine durchaus positive Entscheidung, liegen sie im direkten Vergleich mit dem Herner TC auf Abstiegsplatz fünf doch nach Korbpunkten deutlich vorne: Neuss 160:123 (+37), Herne 123:160 (-37). Damit bleiben sie ebenso wie die BasketGirls Ruhr, der TuS Lichterfelde und die Junior-Lions Academy drin. Herne muss sich das Ticket für das deutsche Oberhaus in Qualifikationsspielen erst wieder verdienen.

Angela Krings, Basketball-Abteilungsleiterin der TG Neuss, bestätigt derweil, dass das Gründungsmitglied der WNBL auch in der kommenden Spielzeit in der höchsten Spielklasse vertreten sein wird. „Bis auf die jahrgangsbedingten Abgänge bleibt die Mannschaft zusammen und wir haben uns auch schon nach neuen Spielerinnen umgeguckt.“ Trainer Dragan Ciric setzt seine Arbeit ebenfalls fort.