1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Junge Fußballtrainer als Ehrenamtler bei der DJK Hoisten

Ehrenamtler im Fußball : Die glorreichen Sieben aus Hoisten

DJK-Jugendleiter Thomas Both hat sechs junge Nachwuchstrainer aufgebaut. Er begegnet ihnen auf Augenhöhe und überträgt ihnen schon viel Verantwortung. Das Team funktioniert offenbar sehr gut.

Als Muster-Ehrenamtler bezeichnet Marcus Schwarz, Sportlicher Leiter bei der DJK Germania Hoisten, den Jugendleiter Thomas Both. „Er kümmert sich nicht nur um die Aufgaben, die eigentlich sein Job sind, sondern engagiert sich auch enorm darüber hinaus.“

Der 43-Jährige ist das sprichwörtliche Mädchen für alles. Er trainiert eine eigene Mannschaft, war bei der Renovierung des Vereinsheims am Start, organisiert freies Training unter Aufsicht, akquiriert Spenden oder neue Trikots und kümmert sich um sportliche Ferienbetreuung. Besonders bemerkenswert: Thomas Both, der hauptberuflich als Ingenieur für Sicherheitstechnik arbeitet, hat es geschafft, sechs Nachwuchs-Ehrenamtler zu gewinnen und sorgt für deren Ausbildung. „Wir sind die glorreichen Sieben,“ sagt der Hoistener lachend, der mit seiner Familie auch dort zu Hause ist.

Tutku und Arda Bolat, Marc Loetzner, Niklas Lutzka, Mathias Wedekind und Patrick Lübke haben früher zusammen in einer Mannschaft gespielt und sind nun für die E-Jugend verantwortlich. Drei gehen noch ein Jahr zur Schule, die anderen haben in diesem Jahr ihr Abitur gemacht. „Thomas vertraut uns und lässt uns viele Freiheiten,“ sagt Mathias Wedekind, der demnächst in Maastricht studieren wird. „Es war eigentlich gar nicht meine Absicht, ein Trainerteam heranzuziehen. Ich habe die Sechs einfach mit auf die Reise genommen,“ erinnert sich der Mentor, der „seinen Jungs“ stets auf Augenhöhe begegnet und „nicht alles vorkaut“. Denn nur so wächst Zuversicht und der Mut eigenverantwortlich zu arbeiten. „Wir sind nicht nur die Co-Trainer und für Hilfsarbeiten zuständig. Wir coachen wirklich selber die Spiele, ohne dass uns jemand dazwischenredet und gestalten das Training eigenständig als Team,“ sagt Arda Bolat.

  • Conny Eickels ist nicht mehr Coach
    Fußball-Kreisliga A : Grimlinghausen entlässt Trainer Conny Eickels
  • Nach den jüngsten Erfolgen möchte Daniel
    Fußball : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Die Geschäftsführer Wilfried Moll (l.) und
    Nachfolge von Wilfried Moll geregelt : Varius-Werkstätten unter doppelter Geschäftsführung

Auch für die Aus- und Weiterbildung sorgt Thomas Both. So haben die Nachwuchs-Sportler zum Teil schon den Kindertrainer-Schein oder die Berechtigung, als Fitness-Trainer zu arbeiten. Auch wenn die Aufgaben gut verteilt sind und jeder seinen eigenen Schwerpunkt im Trainingsbetrieb hat – die glorreichen Sieben sind Teamplayer und organisierten auch während der Lockdowns digitale Challenges und Techniktrainings. Dafür wurde das vom Verein in Eigenregie renovierte Vereinsheim auch schon einmal zum Filmstudio, wo die Clips aufgenommen wurden. Auch die Vor- und Nachbereitung der Trainingseinheiten sowie organisatorische Aufgaben werden übernommen, wie Tutku Bolat berichtet. In den Ferien bieten sie offene Camps und freie Spieleinheiten an den Wochenenden.

Thomas Both freut sich, dass sich sein Team im Vereinsleben wohlfühlt: „Ohne ein solches Engagement kann das Vereinsleben nicht funktionieren.“ Das Trainerteam ist froh, dass es etwas zurückgeben kann, was es im Kindesalter selbst auf dem Fußballplatz erfahren haben. „Jugendtrainer sind etwas Besonderes, weil der Altersunterschied zu den Spielern nicht so groß ist – das sorgt für eine andere Atmosphäre,“ sagt Mathias Wedekind und Niklas Lutzka ergänzt: „Es macht einfach viel Spaß, sich im Verein zu engagieren und mitzugestalten und dann zu sehen, wie sich die Mannschaft entwickelt.“