Lokalsport: Jugendfußball: SCK ist richtig froh, dass es endlich losgeht

Lokalsport : Jugendfußball: SCK ist richtig froh, dass es endlich losgeht

Das lange Warten hat für die B-Junioren des SC Kapellen endlich ein Ende. Morgen (Anstoß 11 Uhr) empfängt der SCK zum Saisonauftakt in der Fußball-Niederrheinliga den SC Velbert.

Die Vorbereitung dauerte im Vergleich zum Seniorenbereich knapp drei Wochen länger. Trainer Björn Feldberg ist froh, dass es endlich losgeht: "Wir haben die Schnauze voll von der Vorbereitung und freuen uns auf den Wettbewerb." Dennoch hat Feldberg keinen Grund zum Meckern: "Die Vorbereitung lief sehr gut und ohne Zwischenfälle." Die Testspiele bestritt der SC Kapellen hauptsächlich gegen Teams aus der Mittelrheinliga und beendete diese durchweg positiv. Für die neue Spielzeit konnten die Erftstädter gleich sechs neue Talente gewinnen: In Efes Özem (BV 04 Düsseldorf) auf der Sechser-Position und Felix Krümmer (SF Neersbroich) als Innenverteidiger sind zwei davon auch gleich Kandidaten für die Startelf. Insgesamt ist Feldberg sehr positiv gestimmt, was die Aussichten auf die neue Saison angehen: "Wir wollen unter die ersten Sieben kommen." Dies würde den direkten Ligaverbleib bedeuten. Eine Qualifikation wie im Sommer will er sich nicht mehr antun: "Diese Qualifikation ist für Spieler und Trainer einziger Krampf. Wir wollen das unbedingt vermeiden."

Froh ist er, dass seine Jungs endlich mal "ohne Druck" aufspielen können. Feldberg hatte die Mannschaft erst spät in der vergangenen Saison übernommen und dann noch vor dem Abstieg bewahrt. Noch etwas auf den Start warten müssen die C-Junioren. Der SC Kapellen, die SVG Weißenberg und die SG Orken/Noithausen beginnen erst am nächsten Wochenende mit der neuen Spielzeit.

(fes-)