Lokalsport: Jugendfußball: SCK gerät beim WSV unter die Räder

Lokalsport: Jugendfußball: SCK gerät beim WSV unter die Räder

Für die Nachwuchsfußballer aus dem Kreis Neuss gab es an diesem Wochenende wenig zu feiern. Lediglich einen Zähler konnten die B-Junioren des SC Kapellen einfahren.

Das Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Hamborn beendeten die Erftstädter mit 2:2 und gaben dabei eine 2:0-Halbzeitführung noch aus der Hand. Kapellens Torjäger vom Dienst Alois Blum und Nicklas Harth brachten die Gastgeber in der ersten Hälfte in Führung, doch schon kurz nach der Pause kam Hamborn mit zwei Treffern zurück ins Spiel. "Ein individueller Fehler und ein Sonntagsschuss haben uns am Ende den Sieg gekostet", sagte Trainer Björn Feldberg. Mehr als über den vergebenen Sieg ärgerte sich Feldberg indes über die Leistung des Schiedsrichters: "Wir hätten kurz vor Schluss einen klaren Elfmeter bekommen müssen", so Feldberg, der weiter sagt: "Die Leistung des Schiris war heute mangelhaft. Ich finde, das kann man ruhig mal sagen." Nichtsdestotrotz ist der Coach "zufrieden", denn "jeder Punkt ist wichtig."

Die C-Jugend des SC Kapellen handelte sich derweil eine herbe Klatsche ein. Mit 1:9 (1:6) ging der SCK beim Wuppertaler SV unter und verspielte damit wohl die letzte realistische Chance auf einen direkten Qualifikationsplatz. Der Abstand auf Rang vier beträgt schon acht Zähler und Kapellen hat bereits ein Spiel mehr absolviert als Hilden (Platz 4, 24 Punkte) und zwei mehr als Velbert (Platz 5, 24 Punkte). Bei den D-Junioren verlor Weißenberg in Odenkirchen mit 1:2 (0:1) und Nievenheim gegen den Spitzenreiter Meerbusch mit 0:1 (0:1).

(fes-)