Lokalsport: Jugendfußball: In Orken steigt der ultimative Kellerhit

Lokalsport: Jugendfußball: In Orken steigt der ultimative Kellerhit

Für die B-Junioren des SC Kapellen steht in der Fußball-Niederrheinliga nach dem immens wichtigen 2:0-Sieg über Velbert morgen Früh (11 Uhr) das Heimspiel gegen die Spitzenmannschaft Rot-Weiß Essen auf dem Programm. "Wir wissen um die Favoritenrolle von RWE, ihre Schwächen sind relativ begrenzt", sagt SCK-Trainer Björn Feldberg.

Die Kapellener müssen außerdem auf wichtige Spieler verzichten. "Wir haben drei Ausfälle zu beklagen, die durchaus wehtun, aber dennoch stellen wir eine starke Truppe und wollen dementsprechend ein gutes Spiel abliefern", so der Coach. Auch die C-Junioren des SC Kapellen sind gefordert, heute ab 15 Uhr wird der SC Velbert zu Gast sein. Außerdem stehen am Wochenende bei der SVG Weißenberg für die C- und D-Junioren interessante Partien an: Die C-Junioren treten dabei heute Nachmittag um 15 Uhr gegen die SSVg Velbert an. Trainer Darek Wojtas sieht im Tabellennachbarn einen durchaus schwierigen und unangenehmen Gegner. Aber für die Gastgeber geht es in dieser Partie um wichtige Punkte, um den Abstand zu den Abstiegsrängen im direkten Duell zu vergrößern. Wojtas: "Velbert lauert viel auf Konter und wir müssen über die komplette Spieldauer hellwach sein, damit wir kein dummes Tor kassieren."

Bei den jüngeren Spielern der SVG Weißenberg ist heute ab 13.30 Uhr der KFC Uerdingen zu Gast. Dabei geht es für beide Vereine erstmal nur darum, zu gucken, wo man in der neugegründeten Niederrheinliga der D-Junioren steht. Eine weitere interessante Begegnung im Rhein-Kreis findet bei der SG Orken/Noithausen statt. Die C-Junioren, die das Schlusslicht der Liga bilden, empfangen die 1. JFA Düsseldorf, die Vorletzte in der Tabelle ist. "Bei uns steht erstmal der Spaß im Vordergrund, wir haben gut trainiert, aber müssen hier dennoch viel Aufbauarbeit leisten. Ob es für Punkte reicht, werden wir dann sehen", so SG-Trainer Friedhelm Schmitz. Das Hinspiel gewann Orken/Noithausen mit 3:2.

(KR)