Taekwondo : AC Ückerath holt Gold bei Deutschen Meisterschaften

Der Taekwondo-Nachwuchs des AC Ückerrath hat bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Nürnberg auf sich aufmerksam gemacht.

Mit zwei Gold- und einer Silbermedaille schloss der AC das Turnier wiederholt als bester Verein aus Nordrhein-Westfalen ab. Franziska Drucklieb trat in ihrem ersten Kampf der Klasse bis 55 Kilogramm gegen Aysel Keskin aus Herringen an und gewann mit 22:13. Im Halbfinale wartete die Bundeskaderathletin Sina Metschberger auf die Ückeratherin, die sich mit 17:5 durchsetzte. Gegen die Finalgegnerin Lena Unrau übernahm Drucklieb ab der zweiten Runde die Führung und gab diese bis zu 24:10 Endstand nicht mehr ab.

Abdullah Ciftci verteidigte seinen Meistertitel aus dem Vorjahr in der Klasse bis 78 Kilogramm. Nach einem 6:5 Sieg gegen Rudolf Miller aus Nürnberg gewann er das Halbfinale gegen Kevin Weimann aus Bonn mit 13:2 und erreichte so das Finale, in dem Marvin Greue aus Bayern wartete. Ciftci stellte Greue vor Probleme und gewann ungefährdet mit 16:3. In der Klasse bis  46 Kilogramm verpasste Jil Grebe die Goldmedaille, das Ückerather Talent musste sich nach zwei Siegen in den Vorrunden im Finale geschlagen geben. Der leitende Kampfrichter gab der Ückeratherin zwei Sekunden vor Schluss eine strittige Verwarnung, so dass der Kampf zu Gunsten der Nürnbergerin Litsa Cholorou gewertet wurde. Die drei Nachwuchstalente des AC hoffen nach den gewonnen Medaillen auf Nominierungen zu den Europameisterschaften der Jugend, die im September ausgetragen werden.

Mehr von RP ONLINE