1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Jücherin lebt für drei Monate in Kanada

Jüchen : Jücherin lebt für drei Monate in Kanada

Kanada kennenlernen, fotografieren, reiten: Für Lina Gröning (15), Zehntklässlerin am Gymnasium Jüchen, erfüllte sich mit dem Kanada-Austausch ein Traum. Für drei Monate lebt sie in Squamish, besucht dort die Highschool.

Wenn sich Lina Gröning um 16 Uhr in Deutschland bei ihrer Familie meldet, dann ist es bei ihr eigentlich erst 7 Uhr früh und dennoch kann sie seit Stunden nicht mehr schlafen – wegen des Jetlags. Seit 1. Februar wohnt die 15-Jährige als Austauschschülerin bei kanadischen Gasteltern: Für sie hat sich ein Traum erfüllt.

Zusammen mit einer Gruppe anderer Austauschschüler aus Deutschland ist die Gymnasiastin nach Vancouver geflogen. Von dort ging es per Shuttle zu ihrer Gastfamilie, die in Brackendale lebt, einem Stadtteil von Squamish in British Columbia. Das große Haus teilen sich nun die Gasteltern, ihre drei Kinder, Lina aus Jüchen und ein Austauschschüler aus Mexiko.

Eine bunte Mischung aus Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch, bei der alle Sprachen wild untereinander kombiniert werden, ist zu hören, wenn die Familie gemeinsam isst oder Ausflüge unternimmt. "Hier ist immer was los", schreibt Lina über ihr Zuhause auf Zeit. Sie hat bereits die Stadt und die Umgebung näher kennengelernt, trifft sich mit anderen Jugendlichen, etwa um gemeinsam den Superbowl anzuschauen.

In der Woche besucht sie mit ihrer 16-jährigen Gastschwester die Highschool in Squamish, in der sie vier Kurse ihrer Wahl belegen musste. Lina Gröning hat sich für Mathematik, Sport, Drama und Pädagogik entschieden. Jeden Morgen wird sie von einem der typischen gelben Schulbusse am Haus ihrer Familie abgeholt. Dann hat sie Unterricht in allen vier Fächern, Schulschluss ist um 15 Uhr. In den Mittagspausen sind Starbucks und das Einkaufszentrum beliebte Treffpunkte der Schüler. Insgesamt findet sie den Unterricht "angenehmer als in Deutschland, vor allem, weil ich kaum Hausaufgaben machen muss". Auch der Kontakt zu anderen "Internationals" gehört zum Schulalltag – ungefähr 80 Austauschschüler aus aller Welt besuchen die Highschool in Squamish. Jeden Monat werden spezielle Veranstaltungen für sie organisiert, im Februar ist geplant, zum Snowtubing in Whistler zu gehen. In dem Skigebiet wurden 2010 die Olympischen Winterspiele ausgetragen.

Von ihrem Fenster aus hat Lina einen Blick auf die Berge und einen großen See, ein ideales Motiv für die fotografiebegeisterte Schülerin. Davon abgesehen steht das Reiten ganz oben auf ihrer Liste. Seit Jahren ist Lina eine begeisterte Reiterin und in Kanada einen langen Ausritt zu machen, ist ein Traum von ihr. Drei Monate wird sie insgesamt bleiben: genug Zeit, um neue Erfahrungen zu sammeln.

"Ich werde vielleicht mexikanisch kochen lernen, Vancouver und einige andere Städte besuchen und ich freue mich auf jeden Tag hier", sagt Lina. Auch wenn sie manchmal etwas Heimweh spürt, will sie keine Sekunde ihres Aufenthalts verschwenden. Dafür ist die kommende Zeit viel zu aufregend.

(sgr)