1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Judoka krönen in Nievenheim ihre Kreiseinzelmeister

Mehrzweckhalle Nievenheim : Judoka krönen ihre Einzelmeister

Gelungener Auftritt des TSV Bayer Dormagen und des JC Nievenheim bei den Titelkämpfen der Jugend in der Mehrzweckhalle Nievenheim.

Bei den in der Mehrzweckhalle der Gesamtschule Nievenheim ausgetragenen Kreiseinzelmeisterschaften im Judo ging es für rund 100 Jugendliche der Altersklassen U11 und U13 um Titel.

Für den mit insgesamt 22 Judoka vertretenen JC Nievenheim konnten sich Juna Mönter und Emilia Wienen (beide U11) über Silbermedaillen freuen. Noa Krueger, Noomi Ortling, Mason Bergt, David Roth, Nils Bagh und Linus Höfener erkämpften sich Bronze. In der U13 belegte Malte Bagh Rang zwei. Bei den gleichzeitig ausgetragenen offenen Stadtmeisterschaften schafften es Gosia Oszmana, Robin Foss, Fynn Hilgemann, Helio Francisco und Frieder Oehlmann (alle U15) auf den dritten Rang. In der U18 freuten sich Rinat Khiyarov, Maja Krueger und Mia Kellerhaus über den Dormagener Stadttitel, Amelie Herwartz und Arda Ünver blieb Bronze. Bei den Seniorinnen war Leonie Beyersdorf nicht zu schlagen.

Der TSV Bayer Dormagen brachte 14 Aktive an den Start, davon sechs in der Altersklasse U11: David Wenzel und Ferdinand Sürtenich verloren ihre drei Kämpfe in der Altersklasse bis 27 Kilogramm ebenso wie Hanna Schlüter bei den Mädchen (26 kg). Auch Sofia Deines (28 kg) blieb nach einem Sieg und zwei Niederlagen unplatziert. In der Klasse bis 34 Kilogramm verlor Alexander Nabiev erst im Finale und wurde damit Zweiter vor Isaac Schuster. Beide habe sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

  • Die mutigen U11-Kämpfer des JCW  in
    Sport in Wermelskirchen : Zwölf Nachwuchslöwen fahren zur Bezirksmeisterschaft
  • Das erfolgreiche Team des JC Mifune
    Hückeswagener Judoverein : Mifune-Kämpfer holen zwei Judo-Landesmeistertitel
  • Per Konrads und Noah Steinhauer vom
    Hückeswagener Judoklub : Platz zwei und drei bei der Judo-Kreismeisterschaft

Ebenfalls sechs Judoka des TSV traten in der U13 an: Ungeschlagen den Titel sicherte sich Simon Fischer (34 kg), in der Kategorie bis 37 Kilogramm zog Michael Schäfer nach zwei Siegen im letzten Kampf den Kürzeren und erreichte Platz zwei. Yigit Karabacak (37 kg) und Matteo Fariello (40 kg) gingen leer aus.

Bei den U13-Mädchen wurde Khadija Sürtenich Kreismeisterin in der Klasse bis 48 Kilogramm, Frieda Baldauf (52 kg) gute Zweite. Zum Abschluss stiegen in der U15 noch Ben Weber und Vitalis Nabiev für den TSV auf die Matte. Ben Weber wusste sich in der Klasse bis 40 Kilogramm wie erwartet problemlos zu behaupten und brachte für seinen Verein eine weitere Einzelmeisterschaft ein. Vitalis Nabiev (66 kg) erreichte den zweiten Platz.