Judo: Leonie Beyersdorf triumphiert bei den Alkmaarse Open

Judo : Leonie Beyersdorf triumphiert bei den Alkmaarse Open

Sara-Tamar Wolsfeld aus Zons holt sich in Leverkusen den Turniersieg.

(fes) Leonie Beyersdorf hat ein erfolgreiches Wettkampfwochenende hinter sich. Trotz Erkältung konnte die Nievenheimerin einen dritten Platz und eine Goldmedaille einfahren. Zunächst war die Athletin des JC Nievenheim beim 5. internationalen Bayer-Cup in Leverkusen am Start. In der Alterklasse U20 kam die Judoka bis ins Halbfinale und freute sich am Ende über die Bronzemedaille. Deutlich besser lief es am Tag darauf: Da startete sie im niederländischen Alkmaar bei den Alkmaarse Open International. Die Studentin konnte nach einem Freilos in Runde eins die Niederländerin Loura Noordam mit einer Wazari-Wertung schlagen. Im Halbfinale stand Beyersdorf der ehemaligen britischen Vizemeisterin Olivia Spellmann gegenüber. Erst im Golden Score gelang ihr mit einem Uchi Mata der Sieg und der Einzug ins Finale. Dort wartete in Linn Steinberg die schwedische U21-Meisterin. Mit dominanten Griffen konnte Beyersdorf nach zwei Minuten mit der zweiten Wazari-Wertung den Kampf vorzeitig beenden. Mit Gold in Alkmaar rundete sie ein starkes Wochenende ab. Ebenfalls im Einsatz war Sara-Tamar Wolsfeld aus Zons. Beim Bayer-Cup startete sie für den Bundesligisten JC Düsseldorf in der Alterklasse U14 und holte den Sieg. Auf ihrem Weg zum Titel besiegte Wolsfeld unter anderem die hessische Landesmeisterin. Ihr Bruder Benedict gewann die Bronzemedaille. Nächster Wettkampf ist der  Adler-Cup in Frankfurt.

Mehr von RP ONLINE