Berglauf: Jonas Fritz ist fit für den Mont-Blanc

Berglauf: Jonas Fritz ist fit für den Mont-Blanc

Den zu den österreichischen Berglaufmeisterschaften zählenden "Silvretta-3000-run" nutzte der Neusser Jonas Fritz zu seinem alpinen Debüt, das er auf dem starken fünften Platz beendete. Nach dem Start in Ischgl musste er dabei bis zum Ziel in Galtür auf einer Distanz von 29,9 Kilometern mit 1580 Höhenmetern eine fast 2700 hohe "Passstraße" überwinden. Nach noch vorsichtigem Beginn wusste sich der Premierengast kontinuierlich zu steigern, konnte sich in der zweiten Hälfte des Rennens Platz um Platz nach vorne arbeiten. In Galtür fehlten ihm nur Sekunden zum Sprung aufs Podium und dem damit verbundenen Preisgeld.

Als Fünfter unter insgesamt 418 Startern benötigte er 3:36,34 Stunden. Kein Wunder, dass der Extremläufer, der früher die Trikots der TG Neuss, des ESV Neuss und der DJK Novesia trug, mit seinem Einstand am Berg überaus zufrieden war. Zudem konnte er mit dem guten Ergebnis viele Qualifikationspunkte sammeln. Sein großes Ziel ist nämlich der Start beim Mont-Blanc-Extremlauf. Am Ultra-Trail durch die grandiose Alpenlandschaft bei Chamonix (28. August bis 3. September) nehmen 8000 Läufer teil.

(sit)