Start des Eliterennens: 15. August, 18.45 Uhr: Jens Voigt fährt die Tour de Nüss

Start des Eliterennens: 15. August, 18.45 Uhr : Jens Voigt fährt die Tour de Nüss

Wenn sich Erik Zabel am kommenden Donnerstag (15.) um 18.15 Uhr zur Präsentation der Elitefahrer auf der Drususallee einfindet, wird er im Feld einen Fahrer treffen, den er von Kindesbeinen an kennt. Denn Jens Voigt startete einst ebenso wie der Sportler des Jahres 2001 für den TSC Berlin, beide besuchten dort auch die gleiche Kinder- und Jugendsportschule.

Während Zabels Start bei der "Tour de Nüss" schon seit Wochen feststand, sagte Voigt erst am Donnerstag dem veranstaltenden Neusser Radfahrerverein und dem Sportlichen Leiter der Tour, Udo Hempel, zu. "Wir mussten ihn natürlich in unseren Finanzrahmen einpassen", sagt NRV-Geschäftsführer Thomas Dilbens und freut sich, dass dies nach einigen Verhandlungen, sowohl mit Voigt als auch mit Sponsoren, gelungen ist.

Mit Voigt dürfen sich die Radsportfans auf einen der besten deutschen Radprofis der vergangenen Jahre freuen. Im Frühjahr gelang ihm beim Criterium International sogar ein Sieg im Einzelzeitfahren über Lance Armstrong. Während ihn in diesem Jahr bei der Tour de France das Sturzpech stoppte, fuhr Voigt im vergangenen Jahr bei der Frankreich-Rundfahrt ins Rampenlicht: Mit dem Team von Credit Agricole gewann er das Mannschaftszeitfahren (5. Etappe), auf der 16. Etappe feierte er dann den ersten Tour-Etappensieg seiner Karriere und durfte für einen Tag im Gelben Trikot fahren.

"Voigt ist das i-Tüpfelchen auf ein Gesamtfeld, wie es kaum ein anderes Rennen in der Umgebung derzeit vorweisen kann", freut sich NRV-Pressewart Waldemar Dilbens. Schließlich stehen weitere prominente Namen in der Meldeliste, angefangen bei Stefan Steinweg, im Bahnvierer Olympiasieger und Weltmeister, über Erik Weispfennig, mit Steinweg zusammen zweifacher Weltmeister in dieser Disziplin, bis hin zu Andreas Kappes, dem ehemaligen Steher-Weltmeister Carsten Podlesch (Team Wiesenhof), Stephan Kupfernagel und Massimo Strasser aus dem Team Phonak und dem Deutschen Cross-Meister Malte Urban vom Team Coast.

Nicht zu vergessen natürlich die Lokalmatadoren: die Ex-Büttgener Lars Teutenberg, Jan Wegmann und Uwe Nepp, die allesamt für das Team BP Worringen fahren, und Andreas Beikirch, der am vergangenen Freitag bei der 11. Rheder City-Nacht zeitgleich mit Lance Armstrong Vierter wurde. Los geht die Tour de Nüss um 16 Uhr, das sportliche Programm startet um 17.15 Uhr mit einem Seniorenrennen. Der Startschuss des Eliterennens ertönt um 18.45 Uhr. -vk

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE