Judo : JC Nievenheim feiert gelungene Premiere

Judoteam kehrt vom ersten Kampftag in der Verbandsliga mit den ersten Pluspunkten zurück.

Beim Judo-Club Nievenheim freuen sie sich jetzt schon auf den 30. Juni. Dann ist der noch junge Verein nämlich Gastgeber eines Kampftages in der Judo-Verbandsliga der Frauen, zu Gast in der Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule werden dann der JC Hennef und der JC Haaren sein.

Ihre Premiere in dieser Liga feierten die Nievenheimerinnen am Wochenende in Essen. Und das durchaus erfolgreich: „Wir haben zwei Punkte auf dem Konto und einen starken Kampf gegen den Favoriten geliefert. Das war ein guter Start,“ lautete das Fazit von Trainer Frank Beyersdorf. Seine Schützlinge gaben ihr Debüt gegen den JC Kempen, den sie dank Punkten von Marie-Cecile Wachendorf, Mila Heinold, Johanna Hauses, Dorothea Scherer (2), Leonie Beyersdorf (2) und Carina Babilon 8:2 besiegten.

Im zweiten Kampf wartete dann in Gastgeber 1. Essener JC der Top-Favorit, der in der vergangenen Saison verlustpunktfrei Meister der Verbandsliga geworden war. Hier leisteten die Nievenheimerinnen heftigen Widerstand, verloren zwei Kämpfe in der Verlängerung (golden score) und mussten sich nach Punkten von Leonie Beyersdorf (2), Mila Heinold und Johanna Hauses nur mit 4:6 geschlagen geben. „Unser Ziel ist ein guter Platz im Mittelfeld, das war ein guter Baustein dafür,“ sagt Frank Beyersdorf.

Mehr von RP ONLINE