Handball: Janis Boieck bejubelt ersten Sieg

Handball: Janis Boieck bejubelt ersten Sieg

Gespielt hat Janis Boieck noch nicht, aber ordentlich gejubelt: Mit dem 29:18-Sieg (Halbzeit 15:10) über die HSG Nordhorn-Lingen bleibt der Bergische HC weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Zweiten Handball-Bundesliga. Der vom TSV Bayer Dormagen wegen der Verletzung von Stammtorhüter Bastian Rutschmann ausgeliehene 19-Jährige erlebte den Sieg zwar nur auf der Bank, war aber stark beeindruckt: "Es war eine überragende Kulisse, das hat Spaß gemacht," kommentierte er die Partie vor 2384 Zuschauern in der Wuppertaler Uni-Halle.

Gespielt hat Janis Boieck noch nicht, aber ordentlich gejubelt: Mit dem 29:18-Sieg (Halbzeit 15:10) über die HSG Nordhorn-Lingen bleibt der Bergische HC weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze der Zweiten Handball-Bundesliga. Der vom TSV Bayer Dormagen wegen der Verletzung von Stammtorhüter Bastian Rutschmann ausgeliehene 19-Jährige erlebte den Sieg zwar nur auf der Bank, war aber stark beeindruckt: "Es war eine überragende Kulisse, das hat Spaß gemacht," kommentierte er die Partie vor 2384 Zuschauern in der Wuppertaler Uni-Halle.

Einen Tag zuvor hatte Boieck noch das Tor der Junioren-Nationalmannschaft gehütet, die am Ende ihres Lehrgangs in der Sportschule Steinbach Belgien mit 44:21 (Halbzeit 24:9) bezwang. Sein Dormagener Vereinskollege Lukas Stutzke war mit fünf Treffern zweitbester Werfer der DHB-Auswahl hinter dem Ferndorfer Mattis Michel (11). Weiter geht es für das Duo bereits am Freitag (20 Uhr, Halle am Volmewehr), wenn der TSV Bayer beim TuS Volmetal gastiert.

(-vk)
Mehr von RP ONLINE