1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Integratives Sportfest Tandem-Tag auf Gut Gnadental

Integratives Sportfest in Neuss : Tandem-Tag wird zur „Winter-World“ im Mai

Die zweite „Winter-World“ der Tandem-Stiftung Burkhard Zülow ist eigentlich erst für Dezember geplant, doch schon beim 12. Tandem-Tag auf Gut Gnadental waren die Temperaturen recht frostig. Trotzdem kamen ein paar Hundert Besucher zum integrativen Sportfest – Spenden, Tombola und eine Versteigerung ließen zudem die Tandem-Kassen klingeln.

Hausherrin Jutta Zülow und Veranstalter Titus Jakobs sind sich einig: Im Dezember wird es eine Neuauflage der „Winter-World“ auf Gut Gnadental geben. Eisstockschießen hätte auch gut ins Programm des 12. Tandem-Tags gepasst, denn wer dem integrativen Sportfest der „Tandem-Stiftung Burkhard Zülow“ mehr als nur einen Kurzbesuch abstatten wollte am Samstag, der war gut beraten, sich warm anzuziehen.

Wenigstens blieb es weitgehend trocken, „aber das Wetter hat uns schon ein paar Besucher gekostet,“ sagt Jutta Zülow. Viel mehr wurmt die Stiftungs-Vorsitzende aber die „zunehmende Konkurrenz von anderen Veranstaltungen an unserem Traditionstermin.“ Für die zeichnet vor allem die inflationäre Zunahme der durch „Neuss Marketing“ organisierten Stadtfeste verantwortlich.

Die waren auch schuld, dass Bürgermeister Reiner Breuer nur bei der Auftakttour in die Tandem-Pedale trat. Beim eigentlich vorgesehenen Part als Auktionator wurde er durch seinen Düsseldorfer Amtskollegen Thomas Geisel vertreten. „Wir dürfen bürgerschaftliches Engagement nicht nur fordern, sondern müssen es auch fördern“, erklärte der OB, warum er bereits zum zweiten Mal zum Tandem-Tag über den Rhein gekommen war. Ihm gelang es, eine Karikatur von Winfried Küfen für immerhin 4500 Euro an den Mann zu bringen. Jürgen Schröder gab sie umgehend an die Hausherrin zurück, „die bekommt einen Platz in ihrem Büro.“ Die vergrößerte Version, versprach Inklusionsbeauftragte Miriam Lenzen, soll im Rathaus aufgehängt werden.

Das ersteigerte Geld fließt ebenso wie die Einnahmen der am Ende ausverkauften Tombola mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Sparkassen-Vorstand Volker Gärtner als „Glücksfeen“ in die Stiftungskasse. „Wir werden dafür neue Tandemräder anschaffen“, kündigte Jutta Zülow an. Die waren bei den aktiven besuchern mit und ohne Handikap ebenso beliebt wie die anderen Mitmachaktionen, von denen einige des Wetters wegen unters schützende und in diesem Fall vor allem wärmende Dach verlegt worden waren. „Spaß hat es trotzdem gemacht,“ sagte Werner Peschkes, der mit seinen beiden behinderten Söhnen noch keinen Tandem-Tag verpasst hat.

Nur die „Handikaps“, die Tennis-Spieler des TC Grün-Weiss Neuss, waren ein bisschen traurig: Ihr langjähriger Trainer Günter Ziegenbein, der seine Schützlinge noch zu den Special Olympics World Games in Abu Dhabe begleitet hatte, ist in der vergangenen Woche verstorben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So schön war der Tandem-Tag