Inklusion: TC GW Neuss räumt beim Tennisturnier in Dortmund ab

Tennis : Neusser Handicaps räumen in Dortmund ab

Die Tennisspieler des TC GW Neuss holen bei dem Special-Olympics-Turnier elf Medaillen.

Die Tennisspielerinnen und Tennisspieler des TC Grün-Weiss Neuss waren zu Gast beim Special Olympics Turnier in Dortmund und haben für zahlreiche Medaille gesorgt.

Mit einer Delegation von 13 Athleten, sechs Betreuern, dem Inklusionsbeauftragten, dem Trainer der behinderten Sportler sowie einem Fan der „Handicaps“ ist Grün-Weiß zum neu aufgelegten Cup des TC Eintracht Dortmund gereist. Bei bestem Wetter und mit viel Schweiß legten die Neusser ein gelungenes Wettkampfwochenende hin. „Es war wirklich eine tolle Veranstaltung mit umkämpften Duellen und spannenden Begegnungen“, resümierte Helmut Kloubertz, Integrationsbeauftragter bei Grün-Weiß. Die Liste der Gewinner des TC Grün-Weiß ist lang – insgesamt holten die Neusser Handicaps fünf Goldmedaillen, dreimal Silber, dreimal Bronze und zwei vierte Plätze. Ganz oben auf dem Treppchen standen Annika Fücker, die in Dortmund ihre Turnier-Premiere feierte, Katrin Scheffel, Elke Kühn, Theo Knuth und Stefan Nellessen. Den Silberrang sicherten sich die Grün-Weißen Patrick Haberland, Tim Jäschke und Thomas Peschke. Den dritten Platz belegten Yvonne Giborowski, Jörg Schröder und Matthias Kirch. Immerhin noch den vierten Platz belegten Boris Becker und Sebastian Becker. Die starken Auftritte erklärte Kloubertz so: „Wir haben gute Trainer, die unsere Spieler wirklich verbessern und weiterbringen können.“ Auch der NTC-Stadtwald überzeugte mit dem kompletten Medaillensatz.

Mehr von RP ONLINE