Kabarett mit Thomas Freitag: In 98 Minuten die erste Million verdienen

Kabarett mit Thomas Freitag : In 98 Minuten die erste Million verdienen

Am Freitag, 2. November, gastiert Thomas Freitag um 20 Uhr zum ersten Mal in der Peter-Giesen-Halle mit seinem Programm "Millionär in 98 Minuten". In der Rolle des skurrilen Bankangestellten Frank Weber will Freitag seinem Publikum eine positive Grundeinstellung zum Geld vermitteln.

So erfahren die Zuschauer Hintergründiges und Wissenswertes über die Tricks und Schliche auf dem Weg zur ersten Million, über Wechselkurse und Währungen, über Heiratsmodelle beim Spitzensteuersatz oder die Vielfalt des deutschen Versicherungswesens. Dabei belässt es Thomas Freitag nicht nur bei pointenreichen Tipps und originellen Ratschlägen. Frank Weber steigert sich immer tiefer hinein in die Absurdität und Abgründe des flexibilisierten Menschen und der Globalisierung.

Der Zuschauer wird Zeuge einer furiosen Weltauktion von 250 Arbeitsplätzen, bei der die Modernisierer aller Länder mit Sonderangeboten wild um sich schlagen. "Millionär in 98 Minuten" ist nicht nur aberwitziges Kabarett rund ums Geld, sondern auch eine sensible Schilderung der persönlichen Note des Geldexperten Frank Weber. Denn sehr bald erfahren die Zuschauer, das er unter einer angeborenen Normalität leidet. Und dabei möchte er doch etwas Besonderes sein und auffallen, um von seiner großen Liebe, der Sparkassenangestellte Frau Lentz entdeckt zu werden.

Der Kabarettist bietet mit seinem Programm temporeiche und intelligente Unterhaltung. Eintrittskarten sind ab sofort beim Fachbereich 40 der Gemeinde Jüchen, im Rathaus, Zimmer 026 erhältlich.

(NGZ)