1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Im Dauereinsatz für den SV Rosellen: Uschi Völker und Werner Wieneck.

Ehrensache : Seit 45 Jahren im Einsatz für den SV Rosellen

Uschi Völker, 2000 mit dem Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit“ des deutschen Turnerbundes ausgezeichnet, und Werner Wieneck engagieren sich ehrenamtlich bei dem Sportverein im Neusser Süden.

Sie waren dabei, als 1976 die Abteilung Freizeitsport des zweitgrößten Neusser Sportvereins SV Rosellen gegründet wurde. Werner Wieneck (78) leitete diese bis 1993 als Vorsitzender, Uschi Völker wurde während der konstituierenden Versammlung zur Sportwartin für Gymnastik gewählt – ein Amt, das sie ausübte, bis sie 2013 die Verantwortung für den Bereich Yoga und Kraftsport beim Verein übernahm.

Werner Wieneck war 1975 mit seiner Familie nach Neuss gekommen und suchte einen Turnverein: „Meine Frau Karin und ich kamen vom Turnen und wir wollten unseren Kindern und anderen Jugendlichen, ermöglichen, diesen Sport auszuüben.“ Mit Gruppen für Kinderturnen ging es also damals los. Von 1976 bis 1993 war er Abteilungsleiter für den Bereich Turnen und von 1989 bis 1993 Kassenwart des Gesamtvereins. Daneben war er vom ersten Tag der Freizeitabteilung an Übungsleiter im Geräteturnen (bis 1998) und ab 1987 (bis 2013) in der Sie und Er-Gruppe – damals noch eine Seltenheit, dass Frauen und Männer gemeinsam Gymnastik machten.

  • Steht wieder auf der Bestenliste: Dr.
    FOCUS-Bestenliste : Top-Ärzte aus dem Rhein-Kreis Neuss
  • Im Rhein-Kreis Neuss ist – Stand
    Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz im Rhein-Kreis Neuss jetzt bei 29,0
  • Eine Abiparade in der Neusser Innenstadt,
    Schule und Corona : Zurückhaltung bei Abiturfeiern in Neuss

Bereits 1978 hatte er die Idee, den Bürgern im Neusser Süden eine sportliche Betätigung anzubieten, die nicht an eine Vereinsmitgliedschaft gekoppelt war. So kam das Sportabzeichen nach Rosellen, bei dem er sich bis 2019 engagierte. Im Winter 2021 wurde er im Rahmen der coronabedingten Online-Mitgliederversammlung als Ehrenmitglied des SVR ausgezeichnet. Eine Ehre die ihn gleichermaßen überraschte und freute: „Damit habe ich nicht gerechnet. Aber ich muss dazu sagen, dass ich bei allen meinen Tätigkeiten für den Verein immer von vielen Gleichgesinnten unterstützt worden bin.“

Uschi Völker hält seit Jahren Übungsleiterscheine und Lizenzen für Sport der Älteren, Prävention und Rehabilitation sowie Pilates. Sie startete als Übungsleiterin für Kinderturnen, Erwachsenen-Gymnastikkurse folgten bald. Diese Stunden haben beim SV Rosellen inzwischen Kultstatus: „Meine Montags- und Dienstags-Gruppen sind immer noch aus der Zeit der Gründung,“ sagt die 78-jährige, die nach wie vor drei Gruppen unterrichtet und zwei Einheiten im Kraftraum der Freizeitabteilung betreut. Als 2. Vorsitzende engagiert sie sich im Bereich SVer über 50 und leitet auch für diese Zielgruppe einen Gymnastikkurs.

Auf die Frage nach der Motivation sagt sie: „Es macht mir einfach immer noch Spaß und solange ich meine Teilnehmer noch anstrengen kann, mache ich weiter.“ Ihre Gruppen halfen ihr auch in Zeiten persönlicher Schicksalsschläge und sorgten für Entspannung und Ablenkung. 1994 gründete sie eine saisonale Gruppe für Skigymnastik und gab diese erst 2006 in jüngere Hände ab. Im Herbst 2000 wurde sie mit dem Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit“ des deutschen Turnerbundes ausgezeichnet.