1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Holzheimer SG nach der Niederlage beim 1. FC Viersen

Holzheim : Holzheimer SG hat beim Titelanwärter keine Chance

Holzheims Trainer Hamid Derakhshan war schwer beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des 1. FC Viersen. Erst als die Niederlage nicht mehr zu vermeiden war, fand seine Mannschaft besser in die Partie.

Anfang des Monats hatte die Holzheimer SG mit dem 3:1-Heimsieg gegen Titelanwärter MSV Düsseldorf noch für einen Paukenschlag in der Fußball-Landesliga gesorgt. Am Sonntag war die Mannschaft von Trainer Hamid Derakhshan bei einem weiteren Topteam der Liga dagegen chancenlos. Beim 1. FC Viersen im Stadion Hoher Busch unterlagen die Holzheim mit 1:4 (0:3), wobei zur Pause schon eine Vorentscheidung gefallen war.

„Bei allem Respekt vor der gesamten Liga, aber ich bin der Meinung, dass wir heute gegen den neuen Meister gespielt haben“, meinte Hamid Derakhshan kurz nach der Partie. Er hatte einen taktisch sehr gut eingestellten Gegner gesehen, der seine Angriffe sehr flexibel über die Außenpositionen und durchs Zentrum vortrug. Auch das Gegenpressing nach Ballverlusten hatte es dem HSG-Coach sehr angetan. „Und dann hat Viersen nach vorne hin auch noch individuell sehr starke Spieler, die den Unterschied machen können.“ All das führte dazu, dass die Viersener mit zunehmender Dauer des ersten Spielabschnitts den Druck immer weiter erhöhen konnten, so dass die 1:0-Führung der Gastgeber durch Harun Ünlü (31.) nur folgerichtig war. Wenig später war es dann HSG-Abwehrspieler Tom Nilgen, der einen Gegenspieler im Strafraum regelwidrig zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tayfun Yilmaz zum 2:0 (35.). Als dann wiederum kurz darauf Viersens Morten Heffungs auf 3:0 erhöhte (39.), sanken Holzheims Chancen auf ein Minimum, doch noch etwas Zählbares vom Hohen Busch mitzubringen.

  • Vor ihm liegt noch viel Arbeit:
    Fußball-Landesliga : Kellerduell in Kleinenbroich, Holzheim fordert Topteam
  • Beim TDFV Viersen lief es diese
    Fußball-Bezirksliga : TDFV Viersen meldet Mannschaft vom Spielbetrieb ab
  • Nach einem schwachen Saisonstart findet der
    Handball : TV Aldekerk II macht seinen Sieg kurz vor dem Abpfiff perfekt

Erst recht, als Heffungs mit seinem zweiten Treffer nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 4:0 für die Gastgeber stellte (48.). Dass die Mannschaft von Trainer Kemal Kuc anschließend in den Kraftsparmodus schaltete, wollte Kollege Hamid Derakhshan aber nicht als alleinigen Grund dafür anführen, dass seine Mannschaft die Partie anschließend ausgeglichen gestalten konnte. „Wir haben es dann einfach auch besser gemacht“. meinte der HSG-Coach. Seinen Spielern gelang es, sich längere Ballbesitzphasen zu erarbeiten, woraus sich weniger Chancen für Viersen und mehr für Holzheim ergaben. Eine davon konnte Yannick Joosten immerhin zum Ehrentreffer für die Holzheimer nutzen (69.) Derakhshan: „Wir müssen unsere Punkte gegen andere Teams holen.“