Holzheimer Fußballer treffen sich mit Fritz Walter

Fußball : Holzheimer treffen Stuttgarter Legende Fritz Walter

Nach der Saison ist vor der Saison – das wissen tausende Amateurfußballer hierzulande ganz genau, wenn sie sich nach der Spielzeit in Richtung Mallorca verabschieden. Da bildeten auch die Kicker der Holzheimer SG nach ihrem Aufstieg in die Landesliga keine Aufnahme.

Beim Frühstück im Hotel machten Stefan Schellenberg und der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Willi Kollenbroich allerdings eine ganz besondere Bekanntschaft, wie Kollenbroich erzählt: „Wir saßen mit zwei Schwaben am Tisch. Als einer der beiden Aufstand, sagte ich zu dem anderen, sein Freund sähe aus wie Fritz Walter vom VfB Stuttgart. ,Das ist er’, war seine Antwort.“ So freundeten sich die Holzheimer mit VfB-Vereinslegende Fritz Walter an, der 348 Bundesligaspiele (157 Tore) absolvierte und 1988 in Seoul Olympia-Bronze mit der DFB-Auswahl gewann. Dabei war damals auch der Neusser Wolfgang Funkel, dem die SG auf Bitte Walters sofort herzliche Grüße übermittelte. „Wir haben mit den beiden Schwaben noch zwei schöne Tage auf Malle verbracht“, sagt Kollenbroich. Der Holzheimer Aufstieg hat derweil auch in den USA für Aufsehen gesorgt. Das aus Reuschenberg nach Michigan in die Staaten ausgewanderte Ehepaar Lisa und Thomas Breuer freute sich so über den Aufstieg, dass es der HSG einen Scheck für den Ball des ersten Heimspiels gegen den SC Kapellen zukommen ließ.

Mehr von RP ONLINE