1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Hockey: Hockey: HTC-Damen backen kleinere Brötchen

Hockey : Hockey: HTC-Damen backen kleinere Brötchen

Auf dem Feld waren sie das Überraschungsteam der Hinrunde. Doch in der Halle backen die Hockeydamen des HTC Schwarz-Weiß Neuss in der mit dem Auswärtsspiel bei Etuf Essen (morgen 18 Uhr, Halle Freiherr-vom-Stein-Straße) und der Partie gegen den HC Essen 99 (Sonntag 13 Uhr, Stadionhalle) startenden Spielzeit in der Bundesliga West deutlich kleinere Brötchen.

Das liegt vor allem daran, "dass wir nach der enormen Belastung, die die Feldsaison für unseren kleinen Kader bedeutete, keine richtige Vorbereitung hatten", sagt Trainer Simon Starck. So standen vor dem Turnier um den Bonfiglioli-Cup gerade mal "anderthalb Trainingseinheiten" auf dem Plan – entsprechend fielen die Ergebnisse aus. "Man hat deutlich gemerkt, dass wir uns noch nicht an die veränderten Bedingungen in der Halle gewöhnt hatten", meint Starck mit Blick auf die vier Niederlagen in vier Spielen.

Ob sich das bis zu den ersten Punktspielen nachhaltig geändert hat, daran hegt der HTC-Trainer so seine Zweifel. Schließlich fehlen ihm einige Korsettstangen im Mannschaftsgefüge: Caroline Keil hat beim Lokalrivalen RW Köln angeheuert, Kathrin Bremer ist mit der U21-Nationalmannschaft noch in Indien unterwegs. Und Luisa Steindor kehrte vom Lehrgang des Olympiakaders mit einer Oberschenkelzerrung zurück. "Das sind drei Spielerinnen aus der ersten Fünf der vergangenen Saison", sagt Starck. Hinzu kommt, dass Lena Andersch wegen des Nationalmannschafts-Lehrgangs bis Samstag nur ein Mal in der Halle trainiert hat und Lina Geyer wegen des Physikums innerhalb ihres Medizinstudiums auch nur höchst eingeschränkt für ein geregeltes Training zur Verfügung steht.

Unter diesen Umständen "setzen wir uns keine hochgesteckten Ziele", sagt Starck, der in seine ersten Hallensaison auf der Bank der Schwarz-Weißen geht, "wir wollen so schnell wie möglich die Klasse halten und dann mal schauen, wie es weitergeht." Der Anreiz, die Endrunde zu erreichen, ist ohnehin gering, schließlich hat Bundestrainer Michael Behrmann zum gleichen Zeitpunkt (21./22. Januar) einen weiteren Lehrgang seines Olympiakaders angeseztzt. "Und was sollten wir da ohne unsere Nationalspielerinnen?", fragt sich nicht nur Simon Starck.

Info Bundesliga Gruppe West: Etuf Essen, Essener HC, HTC SW Neuss, Düsseldorfer HC, Uhlenhorst Mülheim, RW Köln Die Spiele des HTC SW Neuss: Etuf Essen (12. 11., 18 Uhr A); HC Essen (13. 11., 13 Uhr H); Köln (19. 11., 14 Uhr H); Düsseldorf (20. 11., 18 Uhr A); Mülheim (26. 11., 14 Uhr A); Etuf Essen (27. 11., 12 Uhr H); HC Essen (4. 12. 11 Uhr A); Mülheim (10. 12., 14 Uhr H); Düsseldorf (17. 12., 14 Uhr H); Köln (18. 12., 14 Uhr A)

(NGZ)