Jüchen : Hinzmann verlässt UÖWG

Jüchen (S.M.) Hans-Willi Hinzmann hat die UÖWG verlassen. In der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses gab der Hochneukircher überraschend seinen Austritt aus der Wählergemeinschaft bekannt.

Seine Funktion als sachkundiger Bürger will Hinzmann, der lange Jahre Geschäftsführer der Unabhängigen Ökologischen Wählergemeinschaft war und diese einst mitgegründet hat, allerdings weiterhin beibehalten, wie er am Montag gegenüber der NGZ bestätigte.

Zu den Gründen, die ihn zu seinem Austritt bewogen haben, mochte sich Hans-Willi Hinzmann am Montag hingegen nicht äußern: "Es war eine persönliche Entscheidung", sagt der Lokalpolitiker, der als sachkundiger Bürger fraktionslos bleiben will.

Mit der Frage, ob er sich einer anderen Partei oder Vereinigung anzuschließen gedenkt, "möchte ich mich heute noch nicht befassen", meint Hinzmann, der sie derzeit abschließend "weder mit Ja noch mit Nein" beantworten mag. Sein Austritt aus der UÖWG sei unwiderruflich, bestätigte Hans-Willi Hinzmann auf Nachfrage.

Thomas Dederichs, der Vorsitzende der UÖWG- Fraktion im Gemeinderat, will in den nächsten Tagen gleichwohl noch einmal das Gespräch mit dem langjährigen politischen Weggefährten suchen. Gerade von einer 14-tägigen Reise zurückgekehrt, komme die Entwicklung "für mich überraschend", sagt Thomas Dederichs, der zurzeit keine Stellungnahme abgeben will: "Mehr weiß ich nicht."

(NGZ)