1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Hinfahrt dauert länger als das Spiel

Lokalsport : Hinfahrt dauert länger als das Spiel

Tischtennis-Regionalliga: Holzbüttgen kehrt mit 8:1-Sieg aus Langstadt zurück.

Die DJK Holzbüttgen gibt sich in der Tischtennis-Regionalliga der Damen keine Blöße und eilt von Sieg zu Sieg. Eigentlich hatten die Kaarsterinnen Respekt vor der Auswärtspartie beim Aufsteiger TSV Langstadt II, weil in Jana Vollmert eine iher Leistungsträgerinnen fehlte. Am Ende setzte sich der Spitzenreiter aber ohne Probleme mit 8:1 durch. Dabei profitierte die DJK auch davon, dass die Langstädterinnen auf ihre Nummer zwei, Cornelia Neumann-Rekziegel, verzichten mussten.

"Die Hinfahrt hat drei Stunden gedauert. Das Spiel nur eine Stunde und vierzig Minuten", sagt Kapitän Lisa Scherring und drückt damit schon die Dominanz des DJK-Quartetts aus. "Das war letztendlich ein Schnelldurchgang. Es gab nur zwei Spiele, die nicht mit 3:0-Sätzen ausgingen." Nach zwei gewonnenen Doppeln (Scherring/Brauner und Jongen/Gorbenko) war es Lisa Scherring selbst, die gegen die Nummer eins der Gastgeber den Ehrenzähler zuließ. Gegen die indische Jugendspielerin Diya Parag Chitale unterlag sie mit 6:11, 7:11 und 7:11. Miriam Jongen hatte in ihren beiden Partien gegen Anna Jansen und Chitale keine Probleme und blieb ohne Satzverlust. Auch Katja Brauner, die für Jana Vollmert an Position drei spielte, agierte bei ihren beiden 3:0-Erfolgen gegen Anna Kegelmann und Kerstin Segeth souverän. Noch ohne Rückrunden-Niederlage im Trikot der Erstvertretung ist Oxana Gorbenko. In der einzigen hart umkämpften Partie der gesamten Begegnung setzte sie sich mit 16:18, 11:6, 4:11, 11:9 und 11:9 gegen Kerstin Segeth durch. "Da hat Oxana echt Nervenstärke bewiesen", lobte Lisa Scherring ihre Mitspielerin. Scherring selbst holte mit ihrem 3:0-Erfolg gegen Anna Jansen den fehlenden Punkt.

In der Tabelle liegen die Holzbüttgenerinnen mit 22:2 Punkten weiter ungeschlagen an der Spitze. Dahinter folgt der SC Niestetal mit vier Punkten Rückstand. Gegen die Hessinnen kann das DJK-Quartett vielleicht schon am vorletzten Spieltag am 26. März den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft perfekt machen. Vorher gilt es aber noch vier weitere Pflichtaufgaben zu erfüllen.

(-rust)