1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Heveling für Bundestagswahl 2013 nominiert

Korschenbroich : Heveling für Bundestagswahl 2013 nominiert

Korschenbroicher tritt im Wahlkreis 110 – für Korschenbroich, Kaarst, Jüchen, Meerbusch und den Krefelder Süden – wieder an.

Korschenbroicher tritt im Wahlkreis 110 — für Korschenbroich, Kaarst, Jüchen, Meerbusch und den Krefelder Süden — wieder an.

Nach 90 Minuten stand Donnerstagabend das Ergebnis fest: Ansgar Heveling (40) soll den Wahlkreis 110 auch in den kommenden Jahren im Deutschen Bundestag vertreten. Er wurde im Realschul-Forum mit überwältigender Mehrheit nominiert. 95,8 Prozent der 144 Delegierten aus den CDU-Verbänden Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch und aus Teilen von Krefeld stimmten auf der Wahlkreisvertreterversammlung für den CDU-Mann aus Korschenbroich. Damit wird der amtierende Bundestagsabgeordnete im kommenden Jahr ins Rennen für ein Direktmandat gehen.

"Das ist ein Traumergebnis. Ich bin wirklich überwältigt." Heveling strahlte übers ganze Gesicht und genoss dabei den anhaltenden Applaus der 144 Delegierten. CDU-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper, der auch die Versammlungsleitung übernommen hatte, gehörte zu den ersten Gratulanten. "Ansgar Heveling ist ein sehr guter Bundestagsabgeordneter. Und es ist ein sehr gutes Wahlergebnis", stellte Lienenkämper anerkennend fest. Und zukunftsweisend ergänzte er: "Das ist Rückenwind für die weitere gemeinschaftliche Arbeit."

Die Formalitäten wurden im Sauseschritt abgehandelt. Als Lienenkämper nach einer Kampfkandidatur fragte, erntete er nur Gelächter. "Ich möchte mit dem Votum der Wähler hier vor Ort die Interessen des Wahlkreises in Berlin vertreten", erklärte Heveling im Rahmen seiner Vorstellungsrede. Den Mittelpunkt seiner Arbeit sieht Heveling auch weiterhin im Wahlkreis. Das versicherte er den Anwesenden mehrfach. "Mein Wahlkreis steht im Zentrum meiner Arbeit. Hier leben die Menschen, die mir ihr Vertrauen gegeben haben. Hier leben die Menschen, für die ich meine Kraft in Berlin einsetze." Wichtig ist ihm dabei, möglichst viel die Gelegenheit zu haben, die Positionen von CDU und CSU in Berlin deutlich zu machen. In dem Zusammenhang gab's auch ein klares Bekenntnis zur Bundeskanzlerin Merkel.

Heveling kandidierte 2009 erstmals für den Bundestag. Er gewann den Wahlkreis Krefeld I/Neuss II mit 42,3 Prozent der Zweitstimmen und damit mit rund 19 500 Stimmen Vorsprung. In seiner ersten Wahlperiode wurde der Bundestagsabgeordnete Mitglied des Rechtsausschusses und der Enquête-Kommission "Internet und Digitale Gesellschaft". Zudem ist Heveling stellvertretendes Mitglied im Kulturausschuss. Als Neuling hat er es unter anderem auf 25 Reden im Bundestag geschafft.

Bürgermeister Heinz Josef Dick mahnte mit Blick auf 2013 zur Geschlossenheit: "Wir stehen vor einem Jahr mit drei Wahlen." Dick versprach aber auch: "Wir werden eine schlagkräftige Truppe aufbauen, und Dich unterstützen."

(NGZ/ac/url)