Sv Stürzelberg: Helm übernimmt ab Juli für Meuter

Sv Stürzelberg: Helm übernimmt ab Juli für Meuter

Mit dem neuen Sportplatz "Am Weißen Stein" verbindet der SV Rheinwacht Stürzelberg die Hoffnung auf eine bessere sportliche Zukunft. "Es soll nach Möglichkeit mal wieder hoch in die Kreisliga A gehen", sagt der Vorsitzende Michael Krause. Das müsse indes nicht zwangsläufig schon in der nächsten Saison der Fall sein, fügt er an. Dass es ihm und seinen Mitstreitern ernst damit ist, zeigen die Veränderungen im Trainerbereich. So macht der langjährige Coach Bernd Meuter (56) auf dem Chefsessel nach dieser Spielzeit Platz für den aktuell noch beim Bezirksligisten TSV Bayer Dormagen kickenden Volker Helm (31), bleibt der in der Kreisliga B auf Rang neun stehenden Mannschaft aber als Co-Trainer erhalten.

Mit dem neuen Sportplatz "Am Weißen Stein" verbindet der SV Rheinwacht Stürzelberg die Hoffnung auf eine bessere sportliche Zukunft. "Es soll nach Möglichkeit mal wieder hoch in die Kreisliga A gehen", sagt der Vorsitzende Michael Krause. Das müsse indes nicht zwangsläufig schon in der nächsten Saison der Fall sein, fügt er an. Dass es ihm und seinen Mitstreitern ernst damit ist, zeigen die Veränderungen im Trainerbereich. So macht der langjährige Coach Bernd Meuter (56) auf dem Chefsessel nach dieser Spielzeit Platz für den aktuell noch beim Bezirksligisten TSV Bayer Dormagen kickenden Volker Helm (31), bleibt der in der Kreisliga B auf Rang neun stehenden Mannschaft aber als Co-Trainer erhalten.

In diese Rolle schlüpft ab dem 1. Juli auch Arthur Rothkegel. Der 30-Jährige hütet noch bis Saisonende das Tor des TSV Bayer Dormagen. Helm soll in Stürzelberg als Spielertrainer zum Einsatz kommen.

(sit)