Lokalsport: Heider Thomas wechselt zum TSV Bayer

Lokalsport: Heider Thomas wechselt zum TSV Bayer

Transfer mit Wechselwirkung: Der Abwehrchef der Rhein Vikings möchte bei seinem neuen Verein "den Spaßfaktor wieder mehr entdecken", die Dormagener erhoffen sich von dem 29-Jährigen Erfahrung und Führungsspielerqualitäten.

Spektakulärer Wechsel am Handball-Niederrhein: Heider Thomas, Abwehrchef und Mittelmann der Rhein Vikings, schließt sich zur neuen Spielzeit dem TSV Bayer Dormagen an. Mit dem 29-Jährigen wird auch Christopher Klasmann den Zweitligisten am Saisonende verlassen, der 27 Jahre alte Halblinke wird mit dem Drittliga-Tabellenführer und designierten Westmeister TuS Ferndorf in Verbindung gebracht. Derweil haben Alexander Oelze und Thomas Bahn ihre Verträge mit den Vikings verlängert.

Thomas unterschrieb beim TSV Bayer zunächst für ein Jahr. Grund ist die berufliche Situation des 29-Jährigen, der an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine Universität gerade seine Promotionsarbeit geschrieben hat, auf seinen mündlichen Prüfungstermin wartet und derzeit als Rechtsreferendar in Düsseldorf tätig ist. "Ich brauche ab der kommenden Saison mehr Zeit für mein Referendariat, das hat am Ende den Ausschlag gegeben", wird Thomas in der Pressemitteilung der HC Rhein Vikings GmbH zitiert.

Der gebürtige Dülkener, der über Bayer Uerdingen - dort spielte er zusammen mit Dormagens Torhüter Sven Bartmann - den TuS Ferndorf und den Neusser HV zu den Vikings kam, strebt beruflich das Richteramt an. Sportlich sagt der 202 Zentimeter lange und 109 Kilogramm schwere Hüne: "Meine Ziele und die von Dormagen passen zusammen. Ich will natürlich gerne wieder 'rauf in die Zweite Liga." Dieser Aufstieg ist ihm mit Ferndorf und dem Neusser HV in der Vergangenheit bereits zwei Mal gelungen. Neben den Vereinszielen lockt ihn auch ein persönliches: "Ich hoffe, dass ich so den Spaßfaktor wieder mehr entdecken kann und habe mit Ulli Kriebel auch über seine Vorstellungen vom Tempohandball gesprochen."

  • Lokalsport : Vikings ohne Abwehrchef Thomas nach Balingen

In Dormagen erhoffen sie sich einiges von ihrem dritten Neuzugang nach den beiden Longerichern Benjamin Richter und Joshua Reuland (der mit Heider Thomas schon in Neuss zusammen spielte): "Aus meiner Sicht ist Heider Thomas ein Führungsspieler", sagt Walter Haase, der mit den Ex-Profis Tobias Plaz und Joachim Kurth - "Heider bringt die Erfahrung mit, die die mannschaft braucht" - das neue Kompetenzteam bildet. "Der Transfer zeigt, dass unsere neue Struktur mit dem sportlichen Kompetenzteam funktioniert", ist Handball-Geschäftsführer Björn Barthel überzeugt.

Bei den Vikings freuen sie sich derweil über die Vertragsverlängerungen mit Thomas Bahn, der seit 2013 das Trikot des Neusser HV trug, und Alexander Oelze, der vor einem Jahr vom Bergischen HC kam. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alexander unseren Torjäger und mit Thomas unseren Allrounder halten konnten - sowohl sportlich als auch menschlich tun sie unserer Mannschaft sehr gut", heißt es in der Pressemitteilung. Zuvor hatte der Zweitligist bereits den Vertrag mit Torhüter Vladimir Bozic verlängert und im Ex-Düsseldorfer Philipp Pöter (noch beim Erstligisten HSG Wetzlar unter Vertrag) den ersten Neuzugang präsentiert.

(NGZ)