1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Hannah Lamar überzeugt beim Vierkampf in Osterath mit guten Leistungen

Kreispferdesportverband : Hannah Lamar überzeugt im Vierkampf

Die „Große Tour“ entschied die Mannschaft des RV Osterath IV mit Evelyn Stocks, Anna Maspero, Chalotte Prang und Tim Roeb vor dem KPSV Neuss für sich.

(sit) Genau 32 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten sich beim in Osterath ausgetragenen Vierkampf des Kreispferdesportverbandes Neuss in die Startlisten eingetragen. „Nach zwei Jahren Coronazwangspause ein erfreuliches, wenn auch ausbaufähiges Ergebnis“, befand der im KPSV für die Pressearbeit zuständige Daniel Gartmann. Am ersten Wettkampftag gingen die Schwimmer und die Läufer an den Start, am zweiten stand auf der Reitanlage Stocks in Osterath das Springen und die Dressur auf dem Plan.

Die „Große Tour“ entschied schließlich die Mannschaft des RV Osterath IV mit Evelyn Stocks, Anna Maspero, Chalotte Prang und Tim Roeb vor dem KPSV Neuss für sich. In der Einzelwertung gab es in Hannah Lamar vom Förderkreis Dressur im KPSV Neuss nur eine Starterin, die sich allen vier Disziplinen stellte und dabei mit starken Ergebnissen zu überzeugen wusste. Insbesondere im Springen und in der Dressur wusste sie jeweils mit der Wertnote 8,0 zu glänzen. Den Sieg auf der „Kleinen Tour“ holte sich der RV Osterath II mit Mathilda Barten, Nicah Ross, Stella Amaya Langkamp und Elisa Ohndorf. Sie verwiesen die Mannschaften des Ponysportvereins Korschenbroich und des Förderkreises Dressur im KPSV Neuss II auf die Plätze zwei und drei. Es folgten: RV Osterath, RV Osterath III und der PSV  Korschenbroich II.

  • Gäste des Sponsorentreffs für die Tour
    Radsport : Tour de Neuss in finanzieller Hinsicht abgesichert
  • Johanna Blißenbach hat gute Leistungen abgeliefert.
    Vierkampf :  Johanna Blißenbach holt Silber mit der Mannschaft
  • Zuschauer 

säumen die 

Straßen in der
    Radrennen in der Region : Neustart zwischen Frust und Freude

In der Einzelwertung maßen acht Starterinnen in allen vier Disziplinen. Mit deutlichem Abstand konnte sich am Ende Romy Castenow vom RV Osterath Platz eins sichern und durfte sich über einen recht ansehnlichen Pokal und eine Scherpe freuen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Pia Peren vom Ponysportverein Korschenbroich und Lotte Meurer vom Förderkreis Dressur im KPSV.