1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handballer des Neusser HV sind in Essen gefordert

Handball : Neusser HV ist in Essen gefordert

Die Partie findet auf Wusch der Gastgeber schon am Freitag statt.

(alpa) In der Handball-Regionalliga Nordrhein wird es für den Neusser HV am Freitagabend ab 20.30 Uhr wieder ernst, wenn er bei der Zweitvertretung von TuSEM Essen antritt. Auf Wunsch der Hausherren ist das Spiel vorverlegt worden. Keine leichte Aufgabe, verlor der NHV doch seine ersten beiden Partien. Essen startete mit zwei Erfolgen, darunter der Coup gegen Ratingen.

Für die Gäste kommt erschwerend hinzu, dass sie auf Regisseur Steven Kurt (Gehirnerschütterung) verzichten müssen. Auch Rechtsaußen Nikola Janicic ist ausgerutscht und dabei auf den Kopf gefallen. Dafür wird Til Klause, der sich im November  des vergangenen Jahres einen Kreuzbandriss zuzogen hatte, in Kürze wieder eine Alternative sein. „Glücklicherweise haben wir einen sehr großen Kader“, betont Trainer Gilbert Lansen. „Aber es werden schon ein oder zwei wichtige Spieler fehlen.“ Essen stellt wie auch Neuss eine junge Mannschaft, die das Tempo über die gesamte Spielzeit sehr hoch hält. Eine weitere Stärke der Gastgeber ist das 1:1-Spiel, in diesem Fall ist die Neusser Abwehr gefragt, die im Verbund kompakt agieren muss. „Wir müssen Emotionen und viel Dynamik auf das Parkett bringen“, fordert Lansen, der den Gegner in Langenfeld beobachtet hat und sich das Spiel gegen Ratingen auf Video ansah: „In den ersten beiden Spielen haben wir gesehen, dass kleinere Fehler sofort bestraft werden, diese gilt es zu minimieren. Außerdem wollen wir unser Tempospiel aufziehen und hoffen, dass das als Gesamtpaket reicht.“