1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handball: TV Korschenbroich unterliegt Schalksmühle im Testspiel.

Handball : TV Korschenbroich hält im Testspiel sehr gut mit

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte unterliegt der Regionalliga-Spitzenreiter der SG Schalksmühle nur mit 24:26

(alpa) Nach nur zwei Trainingseinheiten im neuen Jahr bestritt der Handball-Regionalligist TV Korschenbroich ein Testspiel. Dabei zog er sich in heimischer Waldsporthalle gegen den Tabellenführer der Dritten Liga, die SG Schalksmühle, ausgesprochen achtbar aus der Affäre und verlor lediglich mit 24:26.

Anfangs hatten die Hausherren unübersehbare Schwierigkeiten bei ihren Angriffsbemühungen. Der Regionalliga-Spitzenreiter kam lange Zeit nicht über zwei eigene Treffer hinaus. Dagegen war das Abwehrverhalten bereits sehr ordentlich. „Zunächst war bei uns der typische Testspielcharakter zu erkennen“, stellte der Korschenbroicher Trainer Dirk Wolf nüchtern fest. Dennoch gelang es dem TVK bis zum Halbzeitpfiff auf Schlagdistanz zu bleiben.

Nach dem Seitenwechsel wussten sich die Gastgeber deutlich zu steigern. Selbst in der Abwehr konnte noch ein Zahn zugelegt werden: Der eine oder andere Ball wurde abgefangen, schnelles Umschaltspiel und dann per Tempogegenstoß zum Torerfolg. Aber auch das gebundene Angriffsspiel lief nun viel besser.

  • Gilbert Lansen wird Trainer beim TV
    Handball-Regionalliga : Gilbert Lansen wird neuer TVK-Trainer
  • Gilbert Lansen wird Trainer beim TV
    Handball-Regionalliga : Gilbert Lansen neuer TVK-Trainer
  • Baumbergs Schütze zum 2:1 beim Torjubel:
    Fußball, Oberliga : SFB landen Achtungserfolg gegen Schalkes U23

Korschenbroich konnte ausgleichen und sogar in Führung gehen, ehe einige Unachtsamkeiten einen erneuten Rückstand zur Folge hatten, der bis zum Ende auch nicht mehr egalisiert werden konnte. „Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Auftritt meiner Mannschaft heute sehr zufrieden“, resümierte Wolf. „Wir konnten gegen einen attraktiven und guten Gegner testen und in der zweiten Halbzeit haben wir auch wieder in unseren Wettkampfmodus gefunden. Letztlich war das Ergebnis für beide Trainer jedoch zweitrangig, der Fokus lag ganz klar darauf, wieder in den Rhythmus zu finden.“