1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handball: TV Korschenbroich und der Neusser HV beenden Herbstpause

Handball : TV Korschenbroich und der Neusser HV beenden Pause

Der Bayerische Handball-Verband setzt den Spielbetrieb bis zum 8. November aus.

(sit) Stand Mittwoch kehren die beiden Handball-Regionalligisten aus dem Rhein-Kreis am Wochenende aus der Herbstpause zurück: Der TV Korschenbroich ist am Samstag (19.30 Uhr) beim TSV Bonn rrh. zu Gast, der Neusser HV läuft am Sonntag (16 Uhr) beim OSC Rheinhausen auf.

Während es am Niederrhein also wohl erstmal weitergeht, gab der Bayerische Handball-Verband (BHV) am Mittwochnachmittag bekannt, dass er den Spielbetrieb in seinen Ligen und den Spielklassen der Bezirke für drei Wochen aussetzen werde. Damit ruht von der Bayernliga bis zur Bezirksklasse zwischen dem 24. Oktober und dem 8. November der Ball. Ziel sei es, so die für den Spielbetrieb zuständige Ingrid Schuhbauer, am Wochenende 14./15. November wieder in den Regelbetrieb einzusteigen.

Einen anderen Weg geht der Handballverband Württemberg: Er ermöglicht es den Vereinen, die Teilnahme am Spielbetrieb auszusetzen, ohne als Folge Nachteile wie Strafen oder Gebühren befürchten zu müssen. Zwar stellt Thomas Dieterich (Unterensingen) klar: „Alle aktuell gültigen Verordnungen lassen sowohl den Trainingsbetrieb als auch den Spielbetrieb in allen Sportarten zu. Inwieweit die noch erwartete neue Corona-Verordnung Sport Änderungen enthalten wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden.“ Allerdings müsse man auch denjenigen, die es aus nachvollziehbaren Gründen ablehnten, Handball zu spielen, die Möglichkeit geben, sich bis auf weiteres aus dem Spielbetrieb zurückzuziehen. „Kein Team wird daraus nachteilige Konsequenzen haben“, versichert Dieterich.