1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handball: TV Korschenbroich überzeugt zum Auftakt der Saison

Handball : TV Korschenbroich überzeugt zum Auftakt der Saison

Im seiner ersten Partie der Spielzeit 2021/22 setzt sich der Handball-Regionalligist aus Korschenbroich mit 29:24 bei der HSG Siebengebirge durch.

Das war schon etwas mehr als ein ordentlicher Auftakt. Es hatte schon etwas von Souveränität, wie sich Handball-Regionalligist TV Korschenbroich zum Saisonstart mit 29:24 (Halbzeit 14:9) bei der HSG Siebengebirge durchsetzte. Natürlich gab es nach einer so langen Pause auch etwas Sand im Getriebe. Der war bei den Gästen, die auf Justin Kauwetter (Bänderriss) und Maxi Tobai (kurzfristig erkrankt) verzichten mussten, hauptsächlich bei den Angriffsbemühungen zu erkennen. Es fehlte an der Selbstverständlichkeit, die einstudierten Spielabläufe abzuspulen.

So tasteten sich beide Teams zunächst ab, und auch wenn die Gäste nie in Rückstand gerieten, war es bis zur elften Minute beim Spielstand von 7:6 für den TVK eine doch eher ausgeglichene Partie. „Es war ein sehr nervöser Auftakt von beiden Mannschaften“, betonte der Korschenbroicher Trainer Dirk Wolf nach dem Schlusspfiff. „Gerade im Angriff fehlte uns noch die letzte Überzeugung.“ Richtig stark dagegen war die Deckungsleistung seiner Schützlinge, mit einem gut aufgelegten Max Jäger im Tor. So gelang es den Korschenbroichern, sich innerhalb von zwölf Minuten vorentscheidend auf 12:6 abzusetzen und den Vorsprung auch bis zum Halbzeitpfiff stabil zu halten.

  • Mats Wolf (M.) netzte für den
    Saisonstart der Regionalliga : TV Korschenbroich weiß zum Auftakt zu überzeugen
  • Torwart Sven Bartmann parierte gleich nach
    3. Handball-Liga : Bartmann leitet erfolgreichen Endspurt der HSG Krefeld ein
  • Xhana Djokovic (l.) im Angriff.

Foto:
    Handball : TB Wülfrath wittert die nächste Chance

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste die Partie dann vollends im Griff und erhöhten ihren Vorsprung auf acht Tore. Erst zum Ende hin ließ die Konzentration etwas nach. „Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, aber im Großen und Ganzen bin ich mit der Vorstellung meiner Mannschaft doch sehr zufrieden“, so Wolf. „Es war eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, aber wir haben auch noch einigen Spielraum nach oben.“

Info TV Korschenbroich: Max Jäger, Felix Krüger; Henrik Schiffmann (3), Lukas Bark, Davikd Biskamp (8/3), Philip Schneider (4), Mats Wolf (6), Nicolai Zidorn, Sascha Wistuba (2), Marcus Neven (3), Dustin Franz (2) und Steffen Brinkhues (1)