Handball: TV Hüttenberg ist in Düsseldorf Gast der Rhein Vikings

Handball : TV Hüttenberg ist in Düsseldorf Gast der Rhein Vikings

Die Gäste haben den Klassenverbleib seit dem vergangenen Wochenende sicher.

Ein eher unspektakuläres 23:23 gegen den HSV Hamburg sorgte am vergangenen Wochenende für Erleichterung beim TV Hüttenberg, bescherte es dem Absteiger aus der Handball-Bundesliga doch den Klassenverbleib. Mit neun Punkten Vorsprung auf Eintracht Hagen (16. Rang) ist der TVH auf Platz zehn der Tabelle für die Schlusslichter der 2. Liga nicht mehr einzuholen und hat nach der erteilten Lizenz nun auch die sportliche Qualifikation für die Spielzeit 2019/2020 in der Tasche. Am Freitag (Anpfiff 20 Uhr) sind die Schützlinge von Trainer Emir Kurtagic im Castello Düsseldorf zu Gast.

Planungssicherheit hat auch der HC Rhein Vikings, bei dem freilich noch nicht feststeht, mit welcher Mannschaft er in der nächsten Saison tatsächlich den Neunanfang in der 3. Liga stemmen kann. Für den Moment geht es Trainer Jörg Bohrmann eher darum, seine in großen Teilen unerfahrene Truppe bestmöglich auf die dann anstehenden Herausforderungen vorzubereiten. In Ansätzen klappt das schon ganz ordentlich. „Wir halten oftmals bis tief in die zweite Hälfte sehr gut mit, verlieren dann aber den Abschluss und büßen durch die fehlende Erfahrung auch für die Moral wichtige Punkte ein.“ Ein Problem, das auch Kurtagic nicht ganz fremd ist: „Gegen Hamburg haben wir es leider wieder nicht geschafft, uns für ein gutes Spiel zu belohnen. In der Schlussphase machen wir ein, zwei Fehler zu viel und damit den Sack nicht zu. Ich hoffe, dass wir es in den letzten Spielen schaffen, uns etwas zu steigern.“

Mehr von RP ONLINE