Handball-Regionalliga TV Korschenbroich unterliegt HSG Siebengebirge

Handball : Handball: Serie des TVK reißt im Siebengebirge

Die schöne Serie des TV Korschenbroich ist erst einmal gerissen: Nach fünf Spielen in Folge ohne Niederlage musste sich der Handball-Regionalligist am Samstag bei der HSG Siebengebirge mit 26:29 (Halbzeit 14:11) geschlagen geben und gestattete den leidenschaftlich kämpfenden Hausherren so zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Und das nicht unverdient, wie TVK-Trainer Dirk Wolf feststellte: „Am Ende wollte Siebengebirge den Sieg einfach mehr als wir, das müssen wir so anerkennen.“

Dabei sah es lange Zeit danach aus, als ob die Gäste ihre Erfolgsserie würden fortsetzen können. „Wir hatten das Spiel eigentlich gut im Griff,“ stellte Wolf angesichts einer 14:11-Pausenführung fest. Die bauten die Gäste durch Sascha Wistuba, den am Ende mit zwölf Treffern erfolgreichsten Werfer David Biskamp und Dustin Franz bis zur 35. Minute sogar auf 17:13 aus, doch spätestens nach dem 17:17-Gleichstand durch Edgar Schulz (39.) war es um die Korschenbroicher Herrlichkeit geschehen. Zwar kämpfte sich der TVK nach einem 19:22-Rückstand noch einmal bis auf 21:22 (49.) heran, doch die Rote Karte für Aaron Jennes im Anschluss an die dritte Zeitstrafe des Kreisläufers ebnete den Hausherren den Weg zum Sieg.

Dirk Wolf sparte anschließend nicht mit Kritik: „Wir haben nicht das abgerufen, was wir im Vorfeld besprochen hatten. David Biskmap, Philip Schneider und Felix Krüger im Tor waren die einzigen, die Normalform hatten.“ Bedenklich stimmt vor allem die Abschlussschwäche im Rückraum. „In der zweiten Halbzeit waren die kreativlosen und ohne Dynamik agierenden Phasen im Angriff viel zu lang. Der Rückraum hat zusammen in 60 Minuten nur 4 Treffer erzielt. Das ist viel zu wenig,“ stellte Klaus Weyerbrock fest. Den Sportlichen Leiter ärgerte insbesondere, „dass wir uns bei unseren Fans, die gemeinsam im Bus angereist sind und uns bestens unterstützt haben, nicht mit einem Sieg bedanken konnten.“ Die Tore erzielten: Biskamp (12/5), Schneider (5), Wistuba (3), Jennes, Christall (beide 2), Brinkhues, Franz (je 1).

Mehr von RP ONLINE