Handball Handball: Neusser HV feiert den zweiten Sieg in Folge

Neuss · Wie von Trainer René Witte gefordert, haben die Handballer des Neusser HV nachgelegt und ließen dem 30:22-Erfolg vor einer Woche in Korschenbroich gestern einen genauso wichtigen 25:22-Sieg (Halbzeit 11:10) bei der SG OSC Löwen Duisburg folgen. Für Witte geht dieses Ergebnis auch vollkommen in Ordnung, "denn wir haben das ganze Spiel über geführt."

 War mit drei Toren am Neusser Sieg beteiligt: Ivan Cosic.

War mit drei Toren am Neusser Sieg beteiligt: Ivan Cosic.

Foto: Archiv

Bis zum Treffer von Christopher Klasmann zum 8:3 in der zehnten Minute hatte der Neusser Trainer trotz der Brisanz sogar ein sehr gutes Spiel seiner Jungs gesehen. "Es lief alles so, wie wir uns das vorgestellt hatten." Dann jedoch ersetzte bei den Löwen der bundesligaerfahrene Routinier Matthias Reckzeh im Tor Matthias Broy - und brachte den Angriffsmotor die Gäste ins Stottern. Das fand Witte natürlich eher mittelprächtig, "denn eigentlich hätten wir zur Pause mit drei, vier Toren führen müssen". Ganz aus der Erfolgsspur gerieten die ohne Milos Filic und Filho Bezerra angetretenen Neusser freilich nicht, was für Witte letztlich auch an der überragenden Vorstellung von Torhüter Mikkel Moldrup lag. Davor machten seine Teamkollegen ebenfalls einen guten Job. Somit blieb der aus dem Rückraum siebenmal erfolgreiche Felix Handschke, der zudem vier Siebenmeter verwandelte, die einzige wirkliche Waffe der Löwen, die mit einer Serie von 6:2 Punkten in die Partie gegangen waren.

In der zweiten Hälfte kamen die Hausherren zwar noch dreimal bis auf ein Tor an den NHV heran - das letzte Mal in der 38. Minute bei Felix Handschkes Siebenmeter-Treffer zum 14:15 -, der Ausgleich blieb ihnen indes verwehrt. Spätestens als der schließlich achtmal erfolgreiche Christopher Klasmann den Vorsprung auf fünf Tore erhöhte (20:15/48.), war für die Neusser der zweite Sieg in Folge unter Dach und Fach.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort