Handball-Regionalliga Neunte Niederlage in Folge für den Neusser HV

Neuss · Auch im Match beim HC Weiden geht Handball-Regionalligist Neusser HV leer aus, unterliegt mit 24:31. Aber die Leistung nach der Halbzeitpause stimmte.

Traf in Weiden fünf Mal für den Neusser HV: Marco Bauer.

Traf in Weiden fünf Mal für den Neusser HV: Marco Bauer.

Foto: nhv

Es hat einmal mehr nicht sollen sein. Der akut vom Abstieg bedrohte Handball-Regionalligist Neusser HV verlor sein Auswärtsspiel beim HC Weiden mit 24:31 (Halbzeit 8:15). Durch die neunte Niederlage in Folge wird die Situation immer prekärer.

„Vor dem Spiel war ich wirklich noch optimistisch“, sagte der neue Trainer Julian Fanenbruck. „Das Abschlusstraining lief richtig toll und bei der Vorbesprechung machte die Mannschaft den Eindruck, heute unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu wollen.“ Zwar gelang es den Gästen, die Partie bis zur siebten Minute ausgeglichen zu gestalten (3:3), doch dann setzten sich die Hausherren mehr und mehr ab. Die Akteure des NHV schienen zu viel zu wollen. Sie agierten fahrig und übernervös, wollten alles richtig machen und verkrampften dabei. Der Auftritt war zu fehlerhaft und so zog Weiden zwischenzeitlich bis auf zehn Tore davon. Erst eine Auszeit wenige Minuten nach dem Seitenwechsel trug Früchte. Fortan war mehr Sicherheit bei den Neussern zu erkennen. Die Deckung hatte einen besseren Zugriff und im Angriff konnten die sich bietenden Chancen genutzt werden. Die zweiten 30 Minuten ginge an die Gäste. „Natürlich gab es auch positive Aspekte“, so Fanenbruck: „Marco Bauer und Felix Danker hatte ich von den Außenpositionen auf Rückraum Mitte gezogen und sie haben ihre Sache schon ganz gut gemacht.“ Jetzt haben die Spieler bis zum 2. Januar Pause, ehe sie sich auf die Rückrunde vorbereiten.

Aufstellung und Tore: Schroif (1), Wiese: Klostermann, Mertens (7/3), Menze, Neumann, Rosendahl, Dicks (5), Nusch, Danker (1), Küpper-Ventura (3), Thanscheidt (2), Rothkopf, Bauer (5)